Zerf
Zerf

WIR SIND STOLZ AUF UNSEREN KINDERGARTEN IN ZERF !

Zerf, 30. 06. 2021

 

Endlich ist der Sommer da

 

 

Endlich ist der Sommer da, wir nutzen das schöne Wetter um wann immer es möglich ist, draußen zu sein. Dennoch haben wir in den letzten Wochen wieder fleißig zu verschiedenen Themen gebastelt. Ein paar Eindrücken davon wollen wir euch gerne zeigen:

Zerf, 17. 06. 2021


MINISTERIUM FÜR BILDUNG RLP,

 

LANDESAMT FÜR SOZIALES, JUGEND UND VERSORGUNG

 

Elternanschreiben zur Rückkehr in den Regelbetrieb

 

 

Liebe Eltern,

 

anbei finden Sie das Anschreiben vom Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz zur Rückkehr in den Regelbetrieb.

 

In der Kindertagesstätte Zerf werden die Kinder auch weiterhin bis 15:00 Uhr weitestgehend in ihren Gruppen betreut. Mehrzweckraum und Flur werden ab sofort gruppenübergreifend genutzt, es darf wieder vermischt werden. Nach 15:00 Uhr können die Kinder aus allen Gruppen gemeinsam im Flur/Mehrzweckraum oder Außengelände betreut werden.

 

Das Personal in der Kindertagesstätte ist nach wie vor nicht vollständig im Gruppendienst einzusetzen.

Die Vorgaben zum "Umgang mit Erkältungs-/Krankheitssymptomen bei Kindern und Jugendlichen in Kita und Schule in Rheinland-Pfalz" haben auch weiterhin Gültigkeit.

 

Auch wenn die Maskenpflicht in den Kita`s mit den neuen Regelungen gelockert wurde, müssen Erwachsene in der Bring- und Abholsituation sowie in der Begegnung im Haus auch weiterhin Masken tragen. Da die Einrichtung aktuell sehr voll ist, viele Eltern ihre Kinder am Morgen bringen und am Nachmittag abholen werden wir die Kinder auch weiterhin an der Tür abholen und dort auch wieder an Sie übergeben.

Eltern, die ihr Kind zur Eingewöhnung begleiten, die für Elterngespräche oder Elterninformationsveranstaltungen in die Kita kommen tragen bitte auch weiterhin eine Maske.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

 

 

Elternrundschreiben vom 17. 06. 2021
2021-06-17 RS 53-2021 Kita_Regelbetrieb [...]
PDF-Dokument [186.4 KB]

Zerf, 28. 05. 2021
 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

Impetigo contagiosa / Borkenflechte


 

Liebe Eltern,

 

wir haben Meldung erhalten, dass ein Kind unserer Einrichtung an einer ansteckenden Impetigo contagiosa, auch Borkenflechte genannt, erkrankt ist. Hierbei handelt es sich um eine bakterielle Infektion der Haut. Sie wird durch Staphylokokken- oder Streptokokken-Bakterien verursacht und ist meldepflichtig nach dem Infektionsschutzgesetz. Sie verursacht juckende, nicht schmerzende Hauterhebungenen oder Wunden, die zu Bläschen werden und aufplatzen, wobei sie eine hellbraune Kruse hinterlassen. Der Besuch einer Gemeinschaftseinrichtung muss gegebenenfalls mit einem Arzt abgesprochen werden.

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

Zerf, 07. 05. 2021

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

 

 

Elternbrief 2-2021

Elternbrief vom 7. Mai 2021
Elternbrief 2-2021.pdf
PDF-Dokument [150.6 KB]

Zerf, 28. 04. 2021

 

Schöne Abwechslung in Corona-Zeiten -

Schnitzeljagd für die Kinder der Kita Zerf

 


Immer noch beherrscht Corona auch zu einem großen Teil das Kita-Leben und auf viele Dinge muss verzichtet werden. Ein Ziel des Elternausschusses ist es, unter corona-konformen Bedingungen trotzdem einige schöne Aktionen für die Kinder und Eltern auf die Beine zu stellen.


So wurde im März zunächst die Idee eines Ostermalwettbewerbs geboren. Alle Kinder der Kita durften kreativ sein und ihr eigenes individuelles Osterbild gestalten. Viele Kinder beteiligten sich eifrig und so durfte der Elternausschuss 47 Bilder in Empfang nehmen. Diese wurden laminiert und sollten anschließend Teil der geplanten Schnitzeljagd werden.


Die Schnitzeljagd konnte von den Kindern und ihren Familien dann in der Schließwoche vor Ostern durchgeführt und die entsprechende Anleitung dazu auf der Homepage ausgedruckt  werden.


Viele kleine Aufgaben und Rätsel auf einer kurzen Wegstrecke rund um die Kita beschäftigten die Kinder und ließen sie den steilen Aufstieg in den Wald ganz nebenbei bewältigen. Im Wald angekommen, fanden die Kinder ihre gemalten Bilder als Überraschung aufgehängt an den Bäumen vor. So bestand die Möglichkeit, sein eigenes Bild noch einmal zu suchen und die Kunstwerke der anderen Kinder zu bewundern. Außerdem galt es, ein Waldmandala aus Naturmaterialien zu gestalten, woran sich auch alle Kinder fleißig beteiligten und schließlich ein schönes Endergebnis erstellten.


Insgesamt haben sich 48 Kinder mit ihren Familien an der Schnitzeljagd beteiligt. Die zahlreichen positiven Rückmeldungen lassen darauf schließen, dass es eine gelungene Aktion und für alle Beteiligten eine schöne Abwechslung in dieser seltsamen Zeit war.

 

Als kleine Erinnerung erhält jedes Kind noch sein gemaltes Osterbild sowie ein Bild des Waldmandalas und der aufgehängten Bilder in seine Kita-Mappe.


Der Elternausschuss der Kindertagesstätte Zerf

Zerf, 08. 04. 2021

 

Ostern und Frühling im Kindergarten Zerf

 

In den letzten Wochen haben sich alle Gruppen mit dem Thema:

 

 

" Ostern und Frühling "

 


beschäftigt. Es wurden Lieder gesungen, Bücher und Geschichten gelesen und

viele schöne, frühlingshafte Kunstwerke gestaltet.

Zum Abschluss der Osterzeit gab es in jeder Gruppe eine kleine Feier mit

leckerem Hefekranz und einer Osterhasen - Suche.

Zerf, 28. 03. 2021
 

Schnitzeljagd des

 

Elternausschuss der Kindertagesstätte Zerf

 

Schnitzeljagd vom Elternausschuss für die Kinder der Kindertagesstätte Zerf
Schnitzeljagd vom Elternausschuss für di[...]
PDF-Dokument [90.6 KB]

JEDER ist herzlich dazu eingeladen, an der Schnitzeljagd teilzunehmen. Auch, wenn das Kind kein Bild gemalt hat.

 

Druckt euch die Zettel aus, tackert sie zusammen und nehmt einen Stift mit, damit ihr die Antworten zu den Fragen notieren könnt!!

 

Viel Spaß und liebe Grüße,

Euer Elternausschuss

Zerf, 27. 03. 2021
 

Schnitzeljagd des

 

Elternausschuss der Kindertagesstätte Zerf

 


Liebe Eltern, liebe Kinder,

 

wir haben soooo viele Osterbilder bekommen und freuen uns sehr darüber. DANKE!

 

Ab Montag geht es los!!


Damit ihr wisst wohin der Weg euch führt, findet ihr ab Sonntagabend die Schnitzeljagd zum selbst ausdrucken auf der Webseite der Gemeinde unter der Rubrik „Kindergarten“.

 

Druckt euch die Zettel aus, tackert sie zusammen und nehmt einen Stift mit, damit ihr die Antworten zu den Fragen notieren könnt!!

 

An dieser Stelle möchten wir auch gerne erwähnen, dass JEDER herzlich dazu eingeladen ist, an der Schnitzeljagd teilzunehmen. Auch, wenn das Kind kein Bild gemalt hat.

 

Viel Spaß und liebe Grüße,

Euer Elternausschuss

Zerf, 07. 03. 2021

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861
 

Gemeinsames Elternschreiben Kita zu Beschlüssen vom 3.3.2021
 

des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung
und des Ministeriums für Bildung RLP

 

 

Liebe Eltern,

 

hier als Download der Elektronische Elternbrief des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung
und des Ministeriums für Bildung RLP vom 5. März 2021.

Elternschreiben Kita zu Beschlüssen vom 3.3.2021
Elternschreiben Kita zu Beschlüssen vom [...]
PDF-Dokument [197.5 KB]

Wenn Sie weitere Fragen haben, ab Montag sind wir wieder unter der Nummer 06587/861 zu erreichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

Zerf, 05. 03. 2021



Ankündigung des Elternausschusses der Kindertagesstätte Zerf


Liebe Eltern der Kita- Zerf,

 

wir haben uns als Elternausschuss überlegt, welche Aktionen wir dieses Jahr trotz Corona für und mit den Kindern (oder die Eltern) planen und durchführen können.

In den letzten Jahren gab es meist verschiedene Vorschläge und eine Interessenabfrage.

Da die Auswahl dieses Jahr leider nicht so groß sein kann, haben wir Aktionen festgelegt, über die wir an dieser Stelle gerne informieren möchten.

 

  • Osterbilder: Wir würden uns freuen, wenn ganz viele Kinder ein schönes Osterbild (DIN A4) malen und dieses, auf der Rückseite unbedingt mit Name und Gruppe versehen, bis zum 19.3.21 in der Kindertagesstätte abgeben würden.
    Alternativ können die Bilder auch bei Mitgliedern aus dem Elternausschuss abgegeben werden.
    Es ist ganz egal, ob die Kinder ein Osterei malen, einen Hasen, ein Nest….. selbst malen oder ausmalen….. Wir freuen uns über jede Art der künstlerischen Kreativität. 

    Diese Bilder möchten wir anschließend laminieren um sie in  eine
  • Schnitzeljagd zu integrieren.
    Die Schnitzeljagd kann familienintern im Zeitraum vom 29.03.21 bis zum 05.04.2021 eigenständig und flexibel durchgeführt werden. Je mehr gemalte Bilder vorhanden sind, umso bunter wird das Ziel
    J

    Weitere Infos zur Schnitzeljagd findet ihr frühzeitig vor Beginn auf der Webseite.

 

  • Muttertagsbasteln J Es wird dieses Jahr wieder ein Muttertagsbasteln geben.

    Allerdings als Bastelpaket zum „selbst basteln zu Hause“. Bevor die Väter jetzt den Kopf schütteln und sagen „hmmm, weiß nicht…“ J es ist eine einfache und nicht sehr aufwendige Bastelarbeit. Wir werden etwas Vorarbeit leisten und es muss dann nur noch fertiggestellt (und kann auf Wunsch auch noch personalisiert) werden. 
    Für das Material werden voraussichtlich 1-2 € pro Bastelpaket anfallen.
    Auch wenn Muttertag noch etwas weiter weg ist, bitten wir um eine Anmeldung bis zum 19.04.2021, damit genug Bestell- und Vorbereitungszeit gegeben ist.

    Anmeldungen bitte per E-Mail an: elternausschuss-kita-zerf@gmx.de

 

 

Wir freuen uns auf eure Beteiligung und die der Kinder,

 

euer Elternausschuss

Zerf, 18. 02. 2021

 

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

!!! Update !!!

-
Wiederöffnung der Kindertagesstätte Zerf am 22.02.2021
-

 

 

 im Regelbetrieb bei dringendem Bedarf

 

Liebe Eltern,

ab Montag, den 22.02.2021 kann die Kindertagesstätte wieder im Regelbetrieb bei dringendem Bedarf geöffnet werden. Nachdem insgesamt 3 Personen unserer Einrichtung in den letzten 14 Tagen positiv auf Corona getestet wurden, sprach  das Gesundheitsamt eine umfangreiche Quarantäneverordnung aus. Hiervon betroffen waren 16 Mitarbeiterinnen und 33 Kinder. Da weitere Mitarbeiterinnen als Mütter mit in Quarantäne gehen mussten, weitere Krankheitsfälle vorlagen sowie zusätzliche Corona Kinderkranktage von Mitarbeiterinnen in Anspruch genommen wurden gab es praktisch einen Totalausfall des pädagogischen Personals der Kindertagesstätte Zerf. Eine verantwortungsvolle Betreuung Ihrer Kinder war nicht mehr möglich, eine Schließung der Einrichtung die Konsequenz. Nach unseren Kenntnissen gab es bei keiner der drei Personen einen schwerwiegenden Verlauf, bei keinem wurde ein Mutant festgestellt. Für alle, die sich in Quarantäne befanden wird es zeitnah eine Bescheinigung vom Gesundheitsamt geben, die auch zur Vorlage beim Arbeitgeber dient.



 

Appell und weitere Aussichten der Landesregierung
 

Ab kommenden Montag kann die Einrichtung wieder öffnen. Wir befinden uns, zunächst bis zum 7. März, im Regelbetrieb bei dringendem Bedarf. Von Seiten der Landesregierung wird weiterhin an die Eltern appelliert, ihre Kinder nur dann in die Einrichtungen zu geben, wenn sie keine andere Betreuungsmöglichkeit haben, oder wenn es aus Gründen des Kindeswohls geboten ist, dass die Kinder die Kita besuchen. In Aussicht gestellt wird: „Wenn sich das Infektionsgeschehen und die Gesamtsituation weiterhin so positiv entwickeln, können dann zeitnah weitere Schritte gegangen werden.“ (siehe LJA Nr. 22/2021, zu finden auf der Seite der Landesregierung Rheinland-Pfalz).

 

Anlasslose Tests für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kitas

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kitas können sich jederzeit anlasslos und kostenfrei testen lassen. Dieses Angebot wurde in unserer Einrichtung in der Vergangenheit bereits wahrgenommen und wird auch weiterhin eine begleitende Maßnahme zur Unterbrechung von Infektionsketten sein.

 

Maskenpflicht

Innerhalb der Kita gilt auch weiterhin für alle Erwachsenen eine Maskenpflicht ausgenommen hiervon sind die Mitarbeiterinnen während der pädagogischen Arbeit mit den Kindern. Auch für Eltern gilt selbstverständlich eine Maskenpflicht, wann immer ein Mindestabstand nicht einzuhalten ist.
 

Impfangebot an die Erzieherinnen

Die Bundesregierung hat in ihrem Beschluss vom 10. Februar 2021  auch den Willen erkennen lassen: „… diejenigen Personen prioritär zu impfen, die unsere Kleinsten betreuen und bei denen die konsequente Einhaltung von Abständen in der pädagogischen Arbeit am schwersten umzusetzen ist. Derzeit sind Erzieherinnen und Erzieher für die Kategorie 3 mit erhöhter Priorität vorgesehen. Geprüft wird nun, ob sie in die Kategorie 2 mit hoher Priorität aufgenommen werden. Wenn der Bundesgesundheitsminister die Impfverordnung kurzfristig ändert, werden wir in Rheinland-Pfalz den Beschäftigten in Kitas noch im Frühjahr ein Impfangebot machen können.“ (siehe ebenfalls LJA Nr. 22/2021, S.4.)

 

Weitere Informationen
 

Beitragsregelungen für Kinder unter 2 Jahren

Im Februar gilt die gleiche Regelung wie im Januar, dass nur die Eltern den festgesetzten Beitrag ganz oder anteilig zahlen müssen, die ihre Kinder im gewohnten Umfang oder zeitlich reduziert in die Betreuung schicken. Nur wer sein Kind im Februar selbst betreut, ist von der Beitragspflicht befreit.

Post aus der Kita per Mail

Mittlerweile haben ca. 70% der Familien unserer Einrichtung ihre Mail-Adresse an die Kita weitergeleitet. Im letzten Elternbrief stand ein entsprechender Aufruf. Sind auch Sie damit einverstanden zukünftig die Informationen rund um Ihre Kindertagesstätte auf dem papierlosen Weg zu erhalten, schreiben Sie bitte eine kurze Mail an kitazerf.elterninfo@t-online.de geben Sie hierbei den Namen Ihres Kindes an.


 

Dringender Appell aus der Kindertagesstätte Zerf
 

Damit sich ein Szenario wie in den letzten 14 Tagen in unserer Kindertagesstätte nicht wiederholt noch einmal der dringende Appell:
 

Schicken Sie Ihr Kind nur dann in die Einrichtung wenn Sie keine andere Betreuungsmöglichkeit haben oder wenn es aus Gründen des Kindeswohls geboten ist. Schicken Sie Ihr Kind nicht wenn es Anzeichen einer möglichen Corona Infektion zeigt. Sollten Anzeichen während der Betreuungszeit auftreten werden Eltern umgehend informiert und aufgefordert ihr Kind abzuholen, das Kind wird separiert.

 

Stellen Sie sich auch weiterhin auf Einschränkungen in den Betreuungsumfängen ein:

Aktuell ist der Einrichtungsspezifische Personalschlüssel nicht gedeckt. Eine Mitarbeiterin kann nicht im Gruppendienst eingesetzt werden, einer weiteren Mitarbeiterin wurde ein Beschäftigungsverbot im Sinne des Mutterschutzgesetzes ausgesprochen. Eine entsprechende Stellenausschreibung erfolgte bereits im Saarburger Kreisblatt.

Wenn Sie Ihr Kind in die Einrichtung bringen, geben Sie bitte die genauen benötigten Betreuungszeiten, möglichst für die ganze Woche, an.

 

Im Sinne einer frühzeitigen Erkennung von Infektionen mit dem Corona Virus und hinsichtlich des schnelleren Verbreitungspotentials der aufgetretenen Mutanten sind Mitarbeiterinnen auch weiterhin aufgefordert bei etwaigen eigenen Anzeichen einen Arzt zu konsultieren und ihren Dienst nicht anzutreten. Mitarbeiterinnen von Kindern unter 12 Jahren haben die Möglichkeit die zusätzlichen Corona-Kinderkranktage in Anspruch zu nehmen, wenn die Betreuung ihres eigenen Kindes nicht gewährleistet ist.  
 

Die gesamte Situation wird auch weiterhin dazu führen, dass der Ihnen bekannte Notfallplan bei Personalausfällen unser täglicher Begleiter sein wird. Entsprechend kann es jederzeit zu eingeschränkten Öffnungszeiten bis hin zu Schließungen einzelner Gruppen oder der gesamten Einrichtung kommen.
 

Von Eltern Seite kam die Frage ob eine umfängliche Öffnung der Einrichtung ab Montag garantiert werden kann? Nein, das können wir nicht! Eine Garantie auf Verlässlichkeit in diesen instabilen Zeiten können wir leider auch nicht geben. Unser gemeinsames Augenmerk sollte auf dem Wohl der Kinder liegen und unser Aller Gesundheit, als höchstes Gut ansehen. In diesem Sinne bleiben Sie und Ihre Kinder gesund!
 

Wenn Sie weitere Fragen haben, ab Montag sind wir wieder unter der Nummer 06587/861 zu erreichen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Sylvia Sauermann

 

Zerf, 10. 02. 2021

 

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

!!! Update !!!

- Schließung der Kindertagesstätte Zerf -

 

Liebe Eltern,

 

die Situation in der Kita Zerf hat sich weiter zugespitzt. Es müssen nun neben den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und den Kinder aus der Mäusegruppe und der Igelgruppe jetzt auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch die Kinder aus der Bären- und der Hasengruppe sich in Quarantäne begeben.

 

Alle betroffenen Familien werden vom Gesundheitsamt in den nächsten Tagen kontaktiert, um weitere evtl. notwendige Maßnahmen zu koordinieren.

 

 

Darüber hinaus sind weitere Mitarbeiterinnen der Kita Zerf im Krankenstand, so dass ein ordentlicher Betrieb der Kita Zerf nicht mehr korrekt gewährleistet ist:

 

 

Die Kindertagesstätte Zerf wird


vorübergehend bis zum 19. Februar 2021 einschließlich
 

geschlossen!

 

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung; bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Kindertagesstätte,

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 08. 02. 2021

 

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

- Schließung der Mäuse- und der Igelgruppe -

 

 

Liebe Eltern,

 

auf Grund der momentanen Infektionslage in der Kita Zerf müssen sich sowohl die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch die Kinder aus der Mäusegruppe und der Igelgruppe in Quarantäne begeben, die seit dem 2. Februar 2021 die Kindertagesstätte besucht haben bzw. dort gearbeitet haben.

Die betroffenen Familien werden vom Gesundheitsamt in den nächsten Tagen kontaktiert, um weitere evtl. notwendige Maßnahmen zu koordinieren.

 

Darüber hinaus sind weitere Mitarbeiterinnen der Kita Zerf im Krankenstand, wodurch der Personalstand weiter erheblich eingeschränkt ist.

 

Wir bitte vor diesem Hintergrund nochmals eindringlichst darum, genau zu prüfen, ob die Betreuung Ihrer Kinder durch die Kita unabdingbar ist oder eine Betreuung Ihrer Kinder anderweitig organisiert werden kann.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Unterstützung; bleiben Sie gesund!

Ihr Team der Kindertagesstätte,

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 25. 01. 2021

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861
 

Rundschreiben (RdS-LJA Nr. 16/2021) des Landesamtes für Soziales,

Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz

 

 

Liebe Eltern,

 

das Rundschreiben (RdS-LJA Nr. 16/2021) des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz zu den Themen: 

 

- Regelbetrieb bei dringendem Bedarf,

- Erweiterung der Regelungen zum Kinderkrankengeld

- aktuelle Zahlen auf der Website des Bildungsministeriums

 

hat die Kindertagesstätten erreicht. Ein Anschreiben an die Eltern gibt es bisher nicht, daher möchten wir Sie auf diesem Wege informieren.  

 

Wie bereits bekannt, wird der momentane Regelbetrieb bei dringendem Bedarf bis zum 14. Februar verlängert. Hierzu steht in dem RdS-LJA Nr. 16/2021, S.2:

 

„Von Seiten des Landes wird an die Eltern appelliert, dass sie ihre Kinder auch weiterhin nur dann in die Kitas schicken, wenn es unbedingt erforderlich ist. Ein Nachweis dieses Bedarfs durch die Eltern ist nach wie vor nicht erforderlich. Wir knüpfen an die Erfahrungen der vergangenen Wochen an, die gezeigt haben, dass die Eltern sehr verantwortungsvolle Entscheidungen fällen und solidarisch sind.“

 

 

Darüber hinaus wird über die erweiterten Regelungen zum Kinderkrankengeld informiert:

 

Erweiterung der Regelungen zum Kinderkrankengeld

Damit die Betreuung der Kinder zu Hause ermöglicht werden kann, wurden die Regelungen zum Kinderkrankengeld erweitert. Mit der rückwirkenden Änderung des § 45 SGB V (zum 5. Januar 2021) wurden die Kinderkrankentage pro Elternteil und Kind von 10 auf 20 Tage für das Jahr 2021 verdoppelt (für Alleinerziehende auf 40 Tage). Insgesamt können bei mehreren Kindern bis zu 45 Tage Kinderkrankengeld pro Versicherten (90 Tage bei Alleinerziehenden) in Anspruch genommen werden. Eine Inanspruchnahme ist bei geschlossenen Kindertageseinrichtungen möglich. Die Inanspruchnahme ist auch dann möglich, wenn das Kind auf Grund einer behördlichen Empfehlung die Einrichtung nicht besucht.

 

Für nähere Informationen können Sie gern auf die Hinweise des Bundesfamilienministeriums verweisen: https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/themen/coronapandemie/kinderbetreuung-bei-schul--undkitaschliessungen.

 

Anträge für das Kinderkrankengeld sind durch die Eltern bei der zuständigen gesetzlichen Krankenkasse zu stellen. Sollten Krankenkassen einen Nachweis durch die Einrichtungen verlangen, hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen seiner Öffentlichkeitsarbeit eine Musterbescheinigung entwickelt, die von Kindertageseinrichtungen verwendet werden kann und eine Ergänzung zum formellen Antrag bei der gesetzlichen Krankenversicherung darstellt.“ (vgl.: RdS-LJA Nr. 16/2021, S.2-3).

 

Nach unseren Informationen verlangen viele Krankenkassen in der jetzigen Situation keine Nachweise für den Antrag auf Kinderkrankengeld. Falls Sie jedoch eine solche Bescheinigung benötigen, können Sie diese ab sofort in der Kindertagesstätte Zerf erhalten. Bitte melden Sie sich hierfür telefonisch unter der Nummer 06587/861.

 

 

Ab der kommenden Woche sollen auf der Webseite des Bildungsministeriums auch die tagesaktuellen Zahlen zur Corona-Entwicklung in Kitas zu finden sein.

Diese stehen dann unter https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/dokumente-kita/

 

Bis Freitag dieser Woche werden alle Familien einen Elternbrief der Kindertagesstätte Zerf, mit einem kleinen Überraschungspaket für die Kinder im Briefkasten vorfinden.

 

 

Wir hoffen es geht Ihnen allen gut. Halten Sie weiterhin durch und bleiben Sie gesund!

 

Ihr Team in der Kindertagesstätte

 

Zerf, 16. 12. 2020

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

 

Appell des Kita Tag der Spitzen1 vom 15. Dezember 2020
an die Eltern im Lockdown vor Weihnachten und im neuen Jahr

 

Liebe Eltern,


die bisher getroffenen Beschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in den vergangenen Wochen waren leider nicht ausreichend. Mit weiteren Kontakteinschränkungen und Einschnitten auch bei Wirtschaft und Handel sowie im privaten Umfeld – wie von der Ministerpräsidentenkonferenz am vergangenen Sonntag beschlossen – soll die Anzahl der Neuinfektionen nun sehr deutlich gesenkt werden.


Das gilt auch für Kindertagesstätten: um alle möglichen Kontakte bei der Bekämpfung der Pandemie zu vermeiden (bspw. bei der Bring- und Abholsituation), müssen auch in den Kitas die Kontakte in der Zeit vor Weihnachten bis ins neue Jahr (vom 16. Dezember 2020 bis zum 10. Januar 2021) weiter eingeschränkt werden. Die Kinder sollen dazu, dem Beschluss entsprechend, in dieser Zeit möglichst zuhause bleiben.


Die Kitas bleiben jedoch offen: es gilt ein Regelbetrieb bei dringendem Bedarf. Nur die Kinder sollen in die Kita kommen, die zuhause nicht betreut werden können. Wir wissen, dass die Lage für Familien und insbesondere für Alleinerziehende eine riesige Herausforderung ist. Wer seine Kinder nicht zuhause betreuen kann, darf deshalb seine Kinder in die Kita schicken. Das gilt ebenfalls für Kinder, deren häusliche Situation dies erfordert. Ein Nachweis ist nicht erforderlich.


Wir bitten Sie ganz eindringlich, nur dann von der Betreuung in der Kita Gebrauch zu machen, wenn Ihnen eine eigene Betreuung Ihrer Kinder wirklich nicht möglich ist. Wir müssen die Kontakte jetzt in allen Lebensbereichen stark einschränken – für unsere älteren Menschen, für kranke Menschen, aber auch für uns alle und vor allem unsere Kinder: Sie sollen bald wieder ein normales Leben führen können, wie das vor der Pandemie der Fall war. Sie brauchen ihre Kitas, ihre Erzieherinnen und Erzieher und ihre Freundinnen und Freunde. Und das geht nur, wenn die Infektionszahlen sinken. Es kommt jetzt auf jede und jeden von uns an.


Es ist deshalb sehr wichtig, dass Sie angesichts der bestehenden gesellschaftlichen Herausforderungen für sich und Ihr Kind eine verantwortliche Entscheidung treffen. Bleiben Sie wenn möglich zuhause und haben Sie vielen Dank dafür!

 


Wir wünschen Ihnen schöne und ruhige Feiertage und einen guten, glücklichen und gesunden Start in das neue Jahr.

 

________________________________

1 Den Kita-Tag der Spitzen bilden alle in Rheinland-Pfalz für die Kindertagesbetreuung Verantwortung tragenden Organisationen, Gewerkschaften und Verbände: Kommunale Spitzenverbände (Landkreistag, Städtetag, Gemeinde- und Städtebund), Katholisches Büro, Evangelisches Büro, LIGA der Freien Wohlfahrtspflege, Gewerkschaften (verdi, GEW, komba), Landeselternausschuss, Institut für Bildung, Erziehung und Betreuung in der Kindheit (IBEB), Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV), Ministerium für Bildung. Dem Appell nicht zugestimmt haben die Gewerkschaften GEW und ver.di.

 

 

Zerf, 11. 12. 2020

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

 

 

 

Eingeschränkte Öffnungszeiten in der Woche vom 14.12. bis zum 18.12.2020

 

 

Liebe Eltern,

 

aufgrund der aktuellen Lage werden wir in der letzten Woche vor den Weihnachtsferien - vom 14.12. bis zum 18.12.2020 - eine Trennung der Gruppen soweit dieses möglich ist vornehmen. Damit einher geht eine Einschränkung der Öffnungszeiten bis täglich 15:00 Uhr.

 

Umgang mit Erkältungs- / Krankheitssymptomen

In dieser Woche waren sehr viele Kinder aufgrund von Husten und / oder Schnupfensymptomen abgemeldet. Entsprechend dem Merkblatt vom 03.12.2020, "Umgang mit Erkältungs- / Krankheitssymptomen" haben Eltern verantwortlich gehandelt und ihre Kinder zuhause gelassen. Dafür ein herzliches Dankeschön.

 

Personal der Einrichtung fällt jedoch entsprechend der Handlungsanleitung ebenfalls aus.

 

Quarantäne

Erneut wurde uns mitgeteilt, dass eine Familie unserer Einrichtung sich in Quarantäne befindet.

Sollte eine Person der Einrichtung positiv auf Corona getestet werden, würde dieses zum jetzigen Zeitpunkt voraussichtlich zu einer Quarantäne-Anordnung für alle Kinder und Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte führen.

 

Eingeschränkte Öffnungszeit

Um eine mögliche Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten gilt daher für die Woche vom 14.12. bis 18.12. eine eingeschränkte Öffnungszeit bis täglich 15:00 Uhr.

 

Betreuung der Kinder in Gruppenverbänden, Einschränkung der Kontakte

Die Kinder halten sich in ihren Gruppenverbänden auf. Mehrzweckraum, Nebenzimmer und Flur werden nicht mehr gruppenübergreifend genutzt, sondern zeitlich begrenzt von den Gruppen nacheinander. Dazwischen erfolgen gründliche Durchlüftungen der einzelnen Räume.

 

Mund-Nasenbedeckung

Alle Erwachsenen tragen wie bisher auch einen Mund-Nasenschutz sofern der Abstand von 1,50 nicht einzuhalten ist und die Mitarbeiterinnen sich nicht in pädagogischer Interaktion mit einem Kind befinden. Wir möchten auch Sie als Eltern noch einmal dringend bitten, einen Mund-Nasenschutz zu tragen wenn Sie Ihr Kind bringen oder abholen. Insbesondere wenn mehrere Kinder gleichzeitig abgeholt werden und mehrere Elternteile vor der Tür stehen bitten wir um Ihre Mithilfe und das Tragen eines Mund-Nasenschutzes.

 

Bring-und Abholsituation

Die Kinder werden am Morgen einzeln zu ihren Gruppen gebracht und dort von den Gruppenerzieherinnen entgegen genommen. Wir bitten um Ihr Verständnis sollten dadurch Wartezeiten entstehen. Zu den Abholzeiten werden die Kinder gruppenweise zum Eingang gebracht und an die Eltern übergeben. Die Schlaufüchse werden ab 7:15 Uhr bitte direkt in ihre Gruppe gebracht und dort auch wieder abgeholt. Die Eltern der Ganztagskinder der anderen Gruppen haben am Nachmittag die Möglichkeit ihr Kind um 13:00 Uhr, 14:00 Uhr oder 15:00 Uhr abzuholen. Bitte geben Sie am Morgen die Abholzeit bekannt, auch dann werden die Kinder jeweils im Gruppenverband zu den angegebenen Zeiten an die Tür gebracht. Bitte halten Sie sich an die Zeiten, wir werden keinen einzelnen Türdienst abstellen können.

 

Busbeförderung

Darüber hinaus bitten wir alle Familien, deren Kind mit dem Bus kommt, für die nächste Woche zu prüfen, ob eine andere Transportmöglichkeit besteht und ihr Kind evtl. in die Einrichtung gebracht und abgeholt werden kann. In den Bussen wird eine Kontaktvermeidung der Kinder untereinander kaum möglich sein.

 

Im Interesse aller Familien und des Personals in der Einrichtung können wir so hoffentlich gemeinsam dafür sorgen, dass das Virus weniger Möglichkeiten hat, sich auszubreiten und falls doch eine Infektion bekannt wird, nicht alle Familien unseres Einzugsgebietes gleichzeitig über die Weihnachtstage in Quarantäne geschickt werden müssen.

 

Diese Maßnahme wird vom Elternausschuss der Kindertagesstätte befürwortet und vom Träger der Einrichtung, der Ortsgemeinde Zerf, genehmigt. Die zuständigen Jugendämter im Land und Kreis sind informiert.

 

Wir danken allen für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe und hoffen Sie alle bleiben gesund, so dass wir uns im Jahr 2021 wohlbehalten wiedersehen.

 

Wir wünschen allen Familien ein frohes Weihnachtsfest und trotz Allem einen gelungenen Start ins Jahr 2021.

 

Ihr Team in der Kindertagesstätte

Zerf, 05.11.2020

Rundschreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung
 

an die Eltern und Sorgeberechtigten
 

Öffnung der Kitas in RLP - aktuelle Informationen

 

Dieses neue Rundschreiben an die Eltern und Sorgeberechtigten kam heute vom LSJV Rheinland-Pfalz. Wir stellen es hier den Eltern und Sorgeberechtigten zur Verfügung.

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

RdSchr.-LJA Nr. 72-2020
2020-11-05 E-RS 72-2020 Elternrundrundsc[...]
PDF-Dokument [177.7 KB]

Zerf, 08. 10. 2020

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

- Elternversammlung 2020 -



A B G E S A G T
Zerf, 26. Oktober 2020
Auf Grund der momentanen Corona-Ausbreitung wird nach Rücksprache mit der VG die Elternversammlung abgesagt!

Es wird eine allgemeine Briefwahl angestrebt. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

 

Die Ortsgemeinde Zerf




 


Liebe Eltern in der Kindertagesstätte Zerf,

 

zur jährlichen Elternversammlung, am

 

 

Dienstag, den 27.10. um 19:00 Uhr,

 

 

möchten wir alle Eltern, deren Kind in der Kindertagesstätte Zerf betreut wird, herzlich einladen.

 

Um der aktuellen Situation Rechnung zu tragen, findet die Versammlung in der Ruwertalhalle und mit Anmeldung statt. In der Kindertagesstätte Zerf ist leider kein Raum vorhanden, der die Einhaltung der Abstandsregel möglich macht. Die Ruwertalhalle bietet uns einen trockenen aber ungeheizten Raum, daher sollten Sie sich entsprechend warm kleiden und eine Mund und Nasen Bedeckung tragen.

 

Die Elternversammlung hat das Ziel den Elternausschuss für das Jahr 2020/2021 zu wählen. Im kommenden Jahr wird das neue KiTaG am 1. Juli 2021 Inkrafttreten. Die konkrete Umsetzung vor Ort soll gemeinsam mit dem Elternausschuss entwickelt werden. Darüber hinaus wird die Corona Pandemie auch weiterhin eine große Herausforderung für den Alltag in der Kindertagesstätte Zerf sein und den Elternausschuss beschäftigen.

 

Wahlberechtigt und wählbar sind die während der Elternversammlung anwesenden Eltern. Abwesende Eltern sind wählbar, wenn ihre schriftliche Zustimmung beim Träger der Kindertagesstätte vorliegt.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Rückgabe der Anmeldung bis zum Montag, den 26. Oktober.

Sollte es bis zur Elternversammlung am 27.10. aufgrund der Pandemieentwicklung weitere Vorgaben bezüglich der Anzahl an Personen geben teilen wir Ihnen dieses selbstverständlich mit und werden nach einer anderen Form der Wahl suchen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Bruno Thiel                                                                          Sylvia Sauermann

Erster Beigeordneter                                                         Leiterin der Einrichtung

 

Zerf, 02.07.2020

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

- Wiedereinführung des Regelbetriebes -

 

 

Liebe Eltern,

 

am 10. Juli erreichten die „Leitlinien in Zeiten von Corona – Kindertagesbetreuung im Übergang zum Regelbetrieb“ vom Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz die Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz. Darin steht, dass die niedrigen Infektionszahlen es erlauben die Kindertagesstätten ab dem 01.08.2020 wieder im Regelbetrieb zu organisieren.

 

Die Vermeidung der Ausbreitung von SARS-CoV-2, sowie das Erkennen von Infektionsketten sind jedoch weiterhin die handlungsleitenden Aspekte auch in den Kindertagesstätten. Hierbei bilden die erneut überarbeiteten „Gemeinsamen Hygiene-Empfehlungen für den Regelbetrieb in Kindertageseinrichtungen in Rheinland-Pfalz ab dem 1. August 2020 (3. Fassung) Stand 3. Juli 2020“ einen Rahmen, den jede Kindertagesstätte entsprechend der Gegebenheiten vor Ort umsetzen muss.

Eltern, die sich genauer über die Leitlinien und die Hygienepläne informieren wollen finden diese auf der Seite des Landesministeriums Rheinland-Pfalz

 

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/dokumente-kita/

 

Für die Kindertagesstätte in Zerf heißt dieses:

Ab dem 11. August, nach den Schließtagen, werden alle Kinder wieder in ihren Gruppen, zu dem vereinbarten Platzumfang betreut. Familien, bei denen sich etwas geändert hat so dass z.B. kein Anspruch mehr auf einen Ganztagsplatz besteht, teilen dieses bitte der Leitung der Kindertagesstätte mit.  

 

Ebenfalls ab dem 11. August werden zunächst Kinder, die bereits seit März auf einen Platz warten neu eingewöhnt, und Kinder, die jetzt lange nicht in der Kita waren erneut eingewöhnt. Dieses kann jedoch nicht gleichzeitig für alle geschehen sondern zeitlich versetzt in Reihenfolge der Wartezeiten und Dringlichkeiten. Entsprechend müssen Anmeldungen für August zum Teil noch etwas warten und können erst zu einem späteren Zeitpunkt aufgenommen werden. Die Familien sind im Einzelnen informiert.

 

Ab dem 17. August starten die Schlaufüchse 2020/2021 in ihrer neuen Gruppe in der unteren Etage. Hierzu wird es einen Informationsnachmittag für Eltern geben. Die Familien wurden bereits angeschrieben und zu dem Nachmittag eingeladen.

 

Die Abstandsregel sowie das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung sind weiterhin für erwachsene Personen in der Einrichtung geboten, sofern sie sich nicht in pädagogischer Interaktion mit Kindern befinden. Eltern die eingewöhnen kommen bitte mit einer entsprechenden Mund-Nasen-Bedeckung in die Kindertagesstätte. Um darüber hinaus die Anzahl der erwachsenen Personen die sich gleichzeitig in der Kindertagesstätte befinden möglichst niedrig zu halten gilt weiterhin: Die Kinder werden an der Tür übergeben und von Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte zu ihrer Gruppe gebracht. Anders als im momentan eingeschränkten Regelbetrieb, wo die Kinder an bestimmte Mitarbeiterinnen übergeben werden, wird es zukünftig einen festen Anmeldedienst geben, der sich Ankunft und Abholung des Kindes und weitere Informationen notiert und an die jeweilige Gruppe weitergibt. Anschließend werden die Kinder von Mitarbeiterinnen zu ihrer Gruppe gebracht. Die Bring-Zeit bis 9:00 Uhr ist unbedingt einzuhalten.

 

Kinder, die einen Teilzeitplatz haben werden um 11:45 Uhr am Eingang an ihre Eltern bzw. abholberechtigten Personen übergeben.

Eltern, die einen Ganztagsplatz für ihr Kind haben, geben eine Zeit an, wann das Kind abgeholt wird.

Direkte Gespräche mit den Mitarbeiterinnen der einzelnen Gruppen werden vorerst telefonisch geführt. Tagesaktuelle Informationen werden von dem Anmeldedienst entgegengenommen und an die einzelnen Gruppen weitergeleitet.  

 

Auch weiterhin gilt: Kinder, die Krankheitsanzeichen zeigen (z.B. Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, trockenen Husten, Atemprobleme, Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn, Gliederschmerzen, Durchfall) dürfen die Einrichtung nicht besuchen. Dieses gilt selbstverständlich auch für Eltern und Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte. Im Krankheitsfall des Personals tritt der Handlungsplan „Umgang mit Personalausfällen in der Kindertagesstätte Zerf“ in Kraft. Alle Familien haben diesen Plan erhalten. Da wir aufgrund der Situation von einem erhöhten Krankenstand in der kommenden Zeit ausgehen müssen, ist es wichtig, dass alle Familien alternative Betreuungsmöglichkeiten finden. Ein Kind das oben genannte Symptome während der Betreuungszeit zeigt, muss abgeholt werden. Die Einrichtungen sind aufgefordert eine Dokumentation von Datum, Name des Kindes sowie der Symptomatik zu führen sowie diese über mehrere Wochen aufzubewahren.

 

Darüber hinaus sind die Kindertagesstätten verpflichtet sowohl den Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19 Fällen dem Gesundheitsamt zu melden. Grundlage hierfür ist die Coronavirus-Meldepflichtverordnung in Verbindung mit § 8 und § 36 des Infektionsschutzgesetzes. Ab dem ersten Fall von COVID-19 in der Kindertagesstätte legt das Gesundheitsamt alle weiteren Maßnahmen fest.  

Trotz der Einschränkungen, die uns alle auch weiterhin begleiten werden freuen wir uns auf den Regelbetrieb der, zumindest für die Kinder, ein Stück Normalität verspricht.

 

Wir, das Team in der Kindertagesstätte Zerf, wünschen nun allen Familien schöne Sommerferien und hoffen, dass das Infektionsgeschehen niedrig bleibt und wir am Dienstag, den 11. August, nach den Schließzeiten in einen regulären Kindergartenalltag starten können.

 

BIS DAHIN, BLEIBT GESUND!

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

Zerf, 26.06.2020

Rundschreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung
 

an die Eltern und Sorgeberechtigten
 

Öffnung der Kitas in RLP - aktuelle Informationen

 

Dieses neue Rundschreiben an die Eltern und Sorgeberechtigten kam heute vom LSJV Rheinland-Pfalz. Wir stellen es hier den Eltern und Sorgeberechtigten zur Verfügung.

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

2020-06-25 Rundschreiben 53-2020
2020-06-25 Rundschreiben 53-2020.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

Zerf, 22.06.2020

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 861

„Planschgelegenheiten“ und „Wasserspiele“

 

Liebe Eltern,

 

ab Dienstag, den 23.06.2020 möchten wir im Außenbereich der Kindertagesstätte „Plansch-

gelegenheiten“ und „Wasserspiele“ anbieten.

 

Bitte bringen Sie Ihr Kind ab sofort eingecremt mit Sonnenschutz in die Einrichtung. Kinder, die

über Mittag bleiben, können am Nachmittag noch einmal nachgecremt werden. Geben Sie Ihrem

Kind die Sonnencreme mit in die Tasche.

 

Darüber hinaus benötigen Ihre Kinder folgende Dinge:

- Badekleidung

- Handtuch

- Kopfbedeckung

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team in der Kindertagesstätte

Zerf, 10.06.2020

 

Mitteilung der Kindertagesstätte Zerf

-
eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 15. Juni 2020 -

 

Ab der kommenden Woche können alle Kinder, wenn auch sehr eingeschränkt, die Kindertagesstätte noch einmal besuchen. Nach den Schlaufüchsen und den Bedarfskindern wird es zwei weitere, wechselnde Gruppen geben. Die Kinder der Hasengruppe und die Kinder der Bärenhöhle erhalten jeweils die Möglichkeit an zwei Vormittagen in den Gruppenraum der Bärenhöhle zu kommen. Die Kinder der Mäuse und Igelgruppe wechseln sich jeweils in der Igelgruppe ab. Grundlage für die Aufteilungen sind die „Leitlinien des Kita-Tag der Spitzen Rheinland-Pfalz – Kindertagesbetreuung in einem Alltag mit Corona“ nach denen die Kindertagesstätten Betreuungssettings erarbeiten müssen.  In der Kindertagesstätte Zerf werden dann 9 Betreuungssettings für folgende Kindergruppen angeboten:

Die Schlaufüchse sind in zwei Betreuungssettings aufgeteilt und werden im wöchentlichen Wechsel die Kindertagesstätte besuchen. Die Zeiten sind in diesen Angebotsgruppen täglich von 8:00 bis 12:00 Uhr. Kinder, für die darüber hinaus ein Betreuungsbedarf angemeldet wurde werden in einer Bedarfsgruppe betreut.  

Die zwei Bedarfsgruppen, bisherigen Notgruppen (erweiterte Notgruppen), bleiben weiterhin in ihrem jeweiligen Betreuungssetting und halten sich in der Mäusegruppe bzw. Hasengruppe auf. Diese Kinder sind bereits in der Kindertagesstätte und die Familien kennen die Abläufe.

 

In der Kükengruppe werden die Kinder betreut, die noch keine zwei Jahre sind und die Kinder, die bereits vor der Coronazeit in der Kükengruppe waren.

 

Für alle anderen Kinder wird es ab der 25ten Kalenderwoche zwei Vormittage in folgenden Betreuungssettings geben:

 

- die Kinder der Mäusegruppe kommen jeweils Montag und Dienstag in dem Gruppenraum der Igel zusammen

 

- die Kinder der Igelgruppe erhalten jeweils Donnerstag und Freitag in dem Gruppenraum der Igelgruppe ein Angebot

 

- die Kinder der Hasengruppe kommen jeweils Montag und Dienstag in dem Gruppenraum der Bären zusammen

 

- die Kinder der Bärengruppe erhalten jeweils Donnerstag und Freitag in dem Gruppenraum der Bären ein Angebot.

 

Für diese Betreuungssettings gilt:

 

- die Kinder werden zwischen 8:00 und 8:30 an der Eingangstür entgegengenommen, wo sie auch um 11:45 wieder von den Eltern abgeholt werden. In den Angebotsgruppen findet jedes Kind eine bekannte Erzieherin vor, die auch den ersten Kontakt an der Tür wiederherstellt. Kinder, die mit den Bussen fahren, werden an der Haltestelle abgeholt und dort auch wieder hingebracht. Der Busverkehr wurde in dieser Woche wieder aufgenommen, Kinder unter 6 Jahren tragen in den Bussen keine Mund-Nasen-Bedeckung.

 

Alle Familien, die einen Betreuungsbedarf durch die Abfrage der Kita Zerf angemeldet haben, können ihre Kinder zu den, jeweils angegebenen Zeiten in die Einrichtung bringen. Sie werden in einer der Bedarfsgruppen, ausschließlich während der angemeldeten Zeiten, betreut. Kinder, für die ein Betreuungsplatz aufgrund einer Betreuungsnotlage bescheinigt wurde, nehmen nicht an den Angebotsgruppen teil, sondern verbleiben in den Bedarfsgruppen. In den oben benannten Leitlinien für Kindertagesstätten sind entsprechende Vorgaben enthalten.

 

In der Kindertagesstätte tragen weder die Kinder noch die pädagogischen Mitarbeiterinnen einen Mundschutz. Eltern, die während der Betreuungszeiten in die Kindertagesstätte kommen (z.B. bei Eingewöhnungen), müssen einen Nasen-Mundschutz tragen. Wenn bei der Übergabe an der Tür ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einzuhalten ist, tragen sowohl Eltern als auch Mitarbeiterinnen einen entsprechenden Schutz.

 

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir uns noch immer nicht in einem Regelbetrieb wie vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie befinden. Mehrere Mitarbeiterinnen sind, aufgrund der Schutzmaßnahmen, nicht im Betreuungsdienst einzusetzen, die Räumlichkeiten, wie auch das Außengelände, können nur sehr eingeschränkt genutzt werden. Oberste Handlungsleitung ist auch weiterhin das Infektionsgeschehen und gegebenenfalls die Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten. Entsprechend werden die Kinder auch nicht alle ihre Freunde in der Kindertagesstätte treffen können. Wenn Eltern Kontakte zu anderen Eltern herstellen möchten um ein privates Treffen der Kinder zu organisieren können Sie gerne die eigenen Kontaktdaten in der Kita abgeben und wir geben diese an die benannte andere Familie weiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Datenschutzgründen keine Telefonnummern von Kindergartenfamilien weitergeben.

 

Kinder, die Krankheitssymptome wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Fieber, Magen-Darm-Erkrankungen u./o. ähnliches zeigen, dürfen die Kindertagesstätte nicht besuchen. Kinder die während des Aufenthaltes in der Kita Symptome zeigen müssen sofort abgeholt werden. Bitte geben Sie ihrem Kind die Telefonnummer mit unter der eine abholberechtigte Person zu erreichen ist.

 

Mit allen Kindern die in die Kindertagesstätte kommen werden die Hygieneregeln besprochen und durchgeführt. Wer möchte kann seine Mappe gerne wieder mit in die Kindertagesstätte bringen, auch als Grundlage für die Mitarbeiterinnen mit den Kindern die letzten Monate kindgerecht zu besprechen. Wechselkleidung wird bitte nur für die anwesenden Tage mitgegeben.

 

Diese Regelungen gelten zunächst bis zu den Sommerschließtagen der Kindertagesstätte. Wie es nach den Ferien weitergeht kann im Moment noch nicht beantwortet werden.

 

Aber nun freuen wir uns erstmal endlich alle Kinder noch einmal in der Kindertagesstätte zu sehen.

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

 

_____________________________________

 

- hier das Schreiben als Download:

Kindertagesstätte Zerf – eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 15. Juni 2020
Kindertagesstätte Zerf – eingeschränkter[...]
PDF-Dokument [94.7 KB]

Zerf, 08.06.2020

 

Elternausschuß der Kindertagesstätte Zerf informiert

 

 

Liebe Eltern,

 

hier das Protokoll der letzten Sitzung des Elternausschusses der Kita Zerf vom 4. Juni 2020.

Elternausschuss / Protokoll vom 04.06.2020
Elternausschuss_Protokoll_04.06.2020.pdf
PDF-Dokument [103.8 KB]

Liebe Grüße,

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

Zerf, 08.06.2020

Mitteilung der Kindertagesstätte Zerf

- Busbeförderung -

 

Liebe Eltern,
 

die Busbeförderung zum Kindergarten erfolgt ab heute wieder zu den üblichen Zeiten.

 

Liebe Grüße,

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

Zerf, 25.05.2020

 

Rundschreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung

an die Eltern und Sorgeberechtigten

über die schrittweise Öffnung der Kitas in RLP

 

Dieses Rundschreiben an die Eltern und Sorgeberechtigten kam heute vom LSJV Rheinland-Pfalz mit der bitte, es an die Eltern und Sorgeberechtigten der in unserer Kindertagesstätte betreuten Kinder zugänglich zu machen.

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

Rundschreiben 43-2020 "Schrittweise Öffnung der Kitas in RLP"
Rundschreiben 43-2020.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Zerf, 12.05.2020

 

Notbetreuung in der Kindertagesstätte in Zerf

 

Bei Bedarf an Betreuung bitten wir Sie, das zu betreuende Kind mindestens eine Woche im Voraus bei der Kindertagesstättenleitung (06587-861) in der Zeit von 7:15 Uhr bis 9:00 Uhr anzumelden.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 04.05.2020

Elternschreiben von Ministerin Dr. Hubig

 

In der aktuellen Situation ist es wichtig, dass die Eltern von Kita- und Schulkindern gut informiert sind. Frau Ministerin Dr. Hubig hat deshalb einen Elternbrief versandt, mit der Bitte, diesen allen Eltern zukommen zu lassen.

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

Elternschreiben von Ministerin Dr. Hubig
Brief der Ministerin Hubig.pdf
PDF-Dokument [264.6 KB]

Zerf, 20.04.2020

Brief des Eltermausschusses der KITA Zerf
Elternausschuss Brief Corona.pdf
PDF-Dokument [366.9 KB]

Elternausschuss der Kita Zerf

Zerf, 20.04.2020

 

Absage "Großelternnachmittag" der Kindertagesstätte in Zerf

 

Der für den 9. Mai 2020 geplante Großelternnachmittag der Kindertagesstätte Zerf muss leider situationsbedingt ausfallen!

 

Die Ortsgemeinde Zerf

 

EIN BREITES ANGEBOT FÜR JEDEN !

 

Das Jahr 2012 brachte umfassende Veränderungen für den Kindergarten

Zerf.

Das Platzangebot für Kinder unter 3 Jahren wurde durch einen Anbau

erheblich erweitert.

Die Kindertagesstätte in Zerf kann mit dieser Erweiterung der Aufnahme

von Einjährigen gelassen entgegensehen, obwohl die Umstellung in

Angebot und Betreuung das Personal vor eine weitreichende

Neuorganisation stellt.

                                                                        Gezielte Teamfortbildung ist hier sehr hilfreich.                                                            

 

Hmmm.....schmeckt das gut !

 

Durch die neu integrierte Küche und ein ganz tolles "Team am Herd"

kann nun die Zubereitung des Essens vor Ort sichergestellt werden.

Die Ausstattung ist natürlich auf dem neusten Stand.

Dem Personal und den Kindern macht es nun richtig Spaß das Essen

bewußter zu erleben und genießen.

 

 

Neue Spielräume für glückliche Kinder !

 

115 Plätze hält der Kindergarten bereit, davon 90 für 3 bis 6 - jährige.

25 Kinder unter 3 Jahren können betreut werden, davon sind 7 Plätze

für Kinder ab Vollendung des ersten Lebensjahres vorgesehen.

 

                                      

                                            Nun aber genug von Zahlen und Fakten !

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns einfach einmal besuchen kommen, wir beantworten gerne all Ihre Fragen.

        Ein gelungener und freudiger Start in das "soziale Miteinander" der Kinder ist doch unser Aller Bemühen !

 

                              WIR FREUEN UNS AUF SIE !             IHR KINDERGARTENTEAM

Kontakt : Schulstraße 7, Tel. 06587 - 861

 

FÖRDERVEREIN DES KINDERGARTENS !

 

Glücklicherweise hat sich am 16.6.2012 ein Förderverein für die

Kindertagesstätte Zerf gegründet.

Der Verein hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Kindergarten

finanziell und materiell unter die Arme zu greifen.

Eltern und Freunde des Kindergarten Zerfs können sich nun in

dem freiwilligen und gemeinnützigen Verein einbringen.

 

Kontakt: Therese Schmidt, Am Steinbruch 4, 54314 Baldringen, Tel. 06587 / 992180