Zerf
Zerf

Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen,

 

leider infizieren sich wieder sehr viel mehr Menschen mit dem Coronavirus als in den Sommermonaten. Wir befinden uns am Anfang einer zweiten schnell anschwellenden Welle. Wie lange diese anhalten wird, kann niemand vorhersagen. Wir sollten uns aber darauf einstellen, dass sie uns den Herbst und den Winter über im Griff haben wird. Wir sollten uns auch bewusst sein, dass es zur jetzigen Zeit weder ein Medikament noch einen Impfstoff gibt. Es muss daher unser gemeinsames Ziel sein, die Infektionszahlen so niedrig wie nur möglich zu halten, damit unser Gesundheitssystem, vor allem die Intensivplätze in unseren Krankenhäusern, nicht überlastet werden und damit alle Menschen, die sich mit dem SARS-CoV-2 Erreger (COVID-19) infizieren, notfalls auch versorgt werden können.

 

Die zuletzt wieder erschreckend rasante Steigerung der Infektionszahlen in unserem Landkreis führt jetzt auch in unserer Ortsgemeinde zu notwendigen Schutzmaßnahmen, die über das bereits geltende (Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen, das Tragen von Mund-Nasen-Schutz, das Beachten der Husten- und Niesregeln, das regelmäßige und gründliche Händewaschen) hinausgehen müssen. Wir alle tragen eine gemeinsame Verantwortung für unsere Gesundheit; jeder einzelne für sich und seine Familie, für seine Freunde und Bekannte. Jede Gruppe und jeder Verein muss sich dieser Verantwortung den Mitgliedern gegenüber ebenso bewusst sein, wie die Verwaltung der Ortgemeinde den Bürgerinnen und Bürgern gegenüber. So müssen auch wir, wie die übrigen Gemeinden der VG und des Kreises die nächsten Veranstaltungen wie z.B. den St. Martinszug absagen. Und weitere werden leider folgen.

 

Wir lassen Sie, liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen, liebe Zerfer, damit nicht allein: die Gruppe „COVID-19-Zerf“ steht wie bereits im Frühjahr bereit, eventuell von Ihnen benötigte Hilfsmaßnahmen einzuleiten und zu koordinieren. Sie haben so die Möglichkeit, sich bei Fragen und Hilfeersuchen rund um Ihre Grundversorgung direkt an die Ortsgemeinde zu wenden. Unser Ziel ist es, Ihnen so schnell wie möglich so kompetent wie möglich Auskunft und Hilfestellung zu geben.

 

Hotline:   06587 - 991329                                                                             eMail:   COVID-19-Zerf@gmx.de

 

Wichtige Informationen sowie alle geltenden Regelungen des Bundes, des Landes, des Kreises und der Ortsgemeinde können Sie jederzeit auf der ständig aktualisierten Hompage der Ortsgemeinde (www.gemeinde-zerf.de) einsehen.

 

Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung!

 

Bleiben Sie gesund!

 

Ihr Ortsbürgermeister

Rainer Hansen

 

Aktuelle Termine und Informationen

Zerf, 23. 10. 2020
 

 

St. Martin in Zerf

 

Liebe Kinder aus Zerf!
 

St. Martin kann dieses Jahr am 11. November leider nicht mit einem Zug aus bunten

Laternen begleitet werden. Das heißt aber nicht, dass ihr eure schönen Laternen bis zum nächsten Jahr verstauen müsst!

 

Damit wir im Wintermonat November etwas Licht einbringen, stellt oder hängt eure Laternen in ein Fenster eures Hauses – am besten ein Fenster das zur Straße zeigt – umschmückt es gerne noch mit mehr Licht und macht den Abend etwas bunter.


Wir werden zwischen

 

Samstag, 7. November und Samstag, 14. November

 

Fotos der schönsten Fenster machen.

 

Wir werden eine Seite auf unserer Zerfer Homepage einrichten, auf der wir die Fotos sammeln und allen Bürgerinnen und Bürgern zeigen, was ihr schönes gestaltet habt!

 

Wer möchte, darf die Fotos seiner Laternen und seiner St.-Martin geschmückten Fenster auch gerne selber an die Ortsgemeinde schicken:
(eMail: ortsgemeinde.zerf@t-online.de).  

Viel Spaß beim Basteln und bleibt Gesund!

- Elternversammlung 2020 -

 

am Dienstag, den 27.10. um 19:00 Uhr in der Kita Zerf




A B G E S A G T
Zerf, 26. Oktober 2020

Auf Grund der momentanen Corona-Ausbreitung wird nach Rücksprache mit der VG die Elternversammlung abgesagt!

Es wird eine allgemeine Briefwahl angestrebt. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

 

Zerf, 23. 10. 2020


Corona - Warnstufe Rot


Kreis und Stadt erlassen Allgemeinverfügungen
 

Der Landkreis Trier-Saarburg und die Stadt Trier haben am Freitag, 23. Oktober, die Warnstufe Rot des Warn- und Aktionsplans Rheinland-Pfalz erreicht.

 

In Trier stieg die 7-Tage-Inzidenz der Neuinfektionen auf 63,7 und im Kreis auf 54,2.

 

In der Freitagfrüh tagenden gemeinsamen Task Force haben Land, Kreis und Stadt Maßnahmen zur weiteren Eindämmung des Infektionsgeschehens beschlossen. Die entsprechenden Verfügungen treten in der Stadt Trier am Samstag, 0 Uhr in Kraft. Im Landkreis Trier-Saarburg am Montag um 0 Uhr.

 

Die Allgemeinverfügung des Kreises vom 23.Oktober 2020. (Link)

 

Hier die wichtigsten Inhalte:
 

Maskenpflicht

An allen weiterführenden Schulen in Trier und Trier-Saarburg gilt während der gesamten Schulzeit, einschließlich des Unterrichts, eine Maskenpflicht. Sie gilt nicht an Grundschulen, der Primarstufe an Förderschulen sowie Schulen mit dem Förderschwerpunkt ganzheitliche Entwicklung oder dem Förderschwerpunkt motorische Entwicklung. 
 

Die Maskenpflicht gilt in Trier auch für Volkshochschulen und Erwachsenenbildung. Universität und Hochschule in Trier wollen sich anschließen.
 

Tritt am Montag, 26. Oktober, in Kraft. Gilt zunächst für 14 Tage.
 

Zusätzlich gilt in der Stadt Trier ab Samstag, 23.10. eine Maskenpflicht auch im Freien freitags, samstags und sonntags innerhalb des Alleenrings.

 

Veranstaltungen

Werden begrenzt auf maximal 75 Teilnehmer sowohl Innen- wie im Außenbereich. Theater und Kleinkunstbühnen sind davon ausgenommen, wenn ein eigenes Hygienekonzept vorliegt (z.B. Theater Trier).

 

Gastronomie

Alkoholausschank- und verkauf in der Gastronomie ist ab 24 Uhr untersagt. Alkoholverkauf an Verkaufsstellen (z.B. Tankstellen, Kioske) ist ab 24 Uhr ebenfalls untersagt.

 

 

Private Feiern

Entsprechend der vom Land vorgegebenen Verordnung gilt ab Montag, 26. Oktober eine maximale Teilnehmerzahl von 25 Personen.

 

 

Sport

Im Freien: Das gemeinsame sportliche Training ist nur mit bis zu 30 Personen auf Sportanlagen im Freien bei festen Kleingruppen zulässig. Die Durchführung von Wettkampfsimulationen ist nicht zulässig. Duschen und nicht räumlich getrennte Umkleiden dürfen nur von einer Person zeitgleich genutzt werden.

 

Wettkämpfe können stattfinden jedoch ohne Zuschauer. Es ergeht zusätzlich der Apell, die Feierlichkeiten nach dem Training und nach Wettkämpfen zu unterlassen.

 

Innenbereich: Das gemeinsame sportliche Training ist nur mit bis zu fünf Personen auf Sportanlagen im Innenbereich (Hallen, etc.) bei festen Kleingruppen zulässig. Die Durchführung von Wettkampfsimulationen sowie Kontaktsport ist nicht zulässig. Duschen und nicht räumlich getrennte Umkleiden dürfen nur von einer Person zeitgleich genutzt werden. Ferner wird die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen auf eine Person pro 20 qm Fläche begrenzt.

 

Wettkämpfe können stattfinden, Zuschauer sind nicht zugelassen.

Quelle: Allgemeinverfügung des Kreises Trier-Saarburg

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 14. 10. 2020


Kinderprojekttage 2020



Nach mehrjähriger Pause fanden in diesem Jahr endlich wieder die Kinderprojekttage in Zerf statt. Dank des Vereins Gemeinsam für Zerf e.V. und fleißigen Helfern konnten am 12. und 13. Oktober zwei tolle Tage mit den 20 teilnehmenden Kindern verbracht werden. Mit der Unterstützung des Jugendpflegers der Verbandsgemeinde Saarburg-Kell am See, Jochen Heib, konnten unter Einhaltung der entsprechenden Corona–Regelungen zwei erlebnisreiche Tage mit den Kindern verbracht werden.

 

Am Montag ging es mit der Waldbotenführerin Ulla quer durch den Zerfer Wald. Wir lernten viel über den Wald und seine Bewohner, welche Krankheiten und Umwelteinflüsse den Wald beeinflussen und wie wir uns richtig im Wald verhalten. Wir erstellten Wiesenkarten, sammelten Naturmaterialien zum Basteln und verwandelten uns zu Eichhörnchen. Durch diese kleinen tollen Übungen konnten sich die Kinder dem Wald immer mehr annähern und sich selbst in kleine Eichhörnchen verwandeln, die ihre Beute für den Winter verstecken und anschließend wieder suchen müssen. Zum Glück ist uns hierbei kein Eichhörnchen verhungert und alle haben zumindest einen Teil ihrer Beute wiedergefunden. Zurück in der Waldhütte folgte ein kleines Mittagessen bevor die Kinder dann Kräutersalz herstellten und Stockbrot über dem offenen Feuer machen konnten. Zum Abschluss des ersten Tages, spielten wir aufgrund einer starken Regenschauer gemeinsam das Spiel „Wer bin ich?“, bei dem die Kinder Tiere erraten mussten, die sie an ihrem Rücken kleben hatten.

 

Der zweite Tag stand ganz unter dem Motto „Wir für ein schöneres Zerf“ und begann mit kleinen gemeinsamen Spielen. Anschließend wurden Gruppen gebildet und die Kinder bastelten mit den gesammelten Naturmaterialien. Wir stellten Blattwichtel, Kastanienfiguren, Traumfänger und und und her, womit wir dann nach dem Mittagessen in Richtung Dorfmitte aufbrachen. Dort angekommen, erfuhren die Kinder, dass ihre Basteleien ab heute den Brunnen der Dorfmitte schmücken würden. Doch eh dekoriert werden konnte, musste erst einmal Kies und Mutterboden in dem Brunnen verteilt werden. Anschließend wurde noch Blumenerde verteilt und es wurden Pflanzen gesetzt. Nun war es endlich soweit und die Kinder durften ihre Basteleien dekorativ auf dem Brunnen verteilen. Abschließend bewunderten wir unser Werk. Die Verschönerung der Dorfmitte war definitiv gelungen. Dies dachten sich auch die Besitzer von Nik’s Café und der Landmetzgerei Klos und überraschten die fleißigen Helfer mit leckeren Bratwürstchen und Brötchen. Vielen Dank noch einmal hierfür! Nach dieser Stärkung war der Weg zurück natürlich kein Problem mehr und dort konnten wir die Kinderprojekttage gemeinsam ausklingen lassen.

 

Wir bedanken uns bei der Ortsgemeinde und den Gemeindearbeitern für die tatkräftige Unterstützung bei der Umsetzung dieses Projektes, bei der Firma Grundhöfer für die großzügige Spende der notwendigen Materialien, bei dem Heimatverein für die Bereitstellung der Waldhütte, sowie dem Blattgeflüster für die Beschaffung der Blumenerde und Pflanzen.

Zerf, 08. 10. 2020

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

- Elternversammlung 2020 -




A B G E S A G T
Zerf, 26. Oktober 2020
Auf Grund der momentanen Corona-Ausbreitung wird nach Rücksprache mit der VG die Elternversammlung abgesagt!

Es wird eine allgemeine Briefwahl angestrebt. Wir werden Sie auf dem Laufenden halten.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Liebe Eltern in der Kindertagesstätte Zerf,

 

zur jährlichen Elternversammlung, am

 

 

Dienstag, den 27.10. um 19:00 Uhr,

 

 

möchten wir alle Eltern, deren Kind in der Kindertagesstätte Zerf betreut wird, herzlich einladen.

 

Um der aktuellen Situation Rechnung zu tragen, findet die Versammlung in der Ruwertalhalle und mit Anmeldung statt. In der Kindertagesstätte Zerf ist leider kein Raum vorhanden, der die Einhaltung der Abstandsregel möglich macht. Die Ruwertalhalle bietet uns einen trockenen aber ungeheizten Raum, daher sollten Sie sich entsprechend warm kleiden und eine Mund und Nasen Bedeckung tragen.

 

Die Elternversammlung hat das Ziel den Elternausschuss für das Jahr 2020/2021 zu wählen. Im kommenden Jahr wird das neue KiTaG am 1. Juli 2021 Inkrafttreten. Die konkrete Umsetzung vor Ort soll gemeinsam mit dem Elternausschuss entwickelt werden. Darüber hinaus wird die Corona Pandemie auch weiterhin eine große Herausforderung für den Alltag in der Kindertagesstätte Zerf sein und den Elternausschuss beschäftigen.

 

Wahlberechtigt und wählbar sind die während der Elternversammlung anwesenden Eltern. Abwesende Eltern sind wählbar, wenn ihre schriftliche Zustimmung beim Träger der Kindertagesstätte vorliegt.

 

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Rückgabe der Anmeldung bis zum Montag, den 26. Oktober.

Sollte es bis zur Elternversammlung am 27.10. aufgrund der Pandemieentwicklung weitere Vorgaben bezüglich der Anzahl an Personen geben teilen wir Ihnen dieses selbstverständlich mit und werden nach einer anderen Form der Wahl suchen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

Bruno Thiel                                                                          Sylvia Sauermann

Erster Beigeordneter                                                         Leiterin der Einrichtung

 

Zerf, 09.08.2020

Sprechstunden im Bürgerhaus

 

Ab dem 19.08.2020 finden wieder regelmäßig mittwochs von 18:00 bis 19:00 Uhr Sprechstunden im Bürgerhaus statt.

 

Dabei werden wir die Abstands- und Hygieneregeln nach der geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung einhalten.

 

Zur besseren Koordination melden Sie sich bitte vorher beim Ortsbürgermeister Rainer Hansen telefonisch an.

 

Rainer Hansen,

Ortsbürgermeister

Zerf, 28.07.2020

St. Laurentiuskirmes 2020

 

Nach der Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist die Durchführung von Veranstaltungen wie Kirmes und Volksfeste weiterhin untersagt. Das Kirmestreiben in der bekannten Form unterhalb der Pfarrkirche in der Bahnhofstraße ist in diesem Jahr abgesagt.

 

Wir wollen dennoch nicht vollständig auf die St. Laurentius Kirmes verzichten und werden diese in der Ausnahmesituation mal anders feiern.

 

Unter Einhaltung der gebotenen Abstands- und Hygieneregeln findet am Sonntag, 02.08.2020 um 11:00 Uhr auf dem ehemaligen Minigolfplatz unterhalb der Pfarrkirche ein Freiluftgottesdienst statt. Auch die Ortsgemeinde lädt zur Teilnahme herzlich ein.

 

Bitte melden Sie sich vorher zum Gottesdienst im Pfarrbüro unter der Telefon-Nr. 06587-239 oder unter der E-Mail-Adresse pfarramtzerf@t-online.de an. 

Es findet kein weiteres Kirmestreiben statt!

 

Darüber hinaus möchten wir jede Familie oder jeden Freundeskreis zum „privaten Kirmesfeiern“ ermuntern, soweit dies nach der geltenden Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz möglich ist. Bestimmt haben Sie eine originelle Idee.

 

Senden Sie uns bitte hiervon Ihre Bilder an thomas.keyser@t-online.de unter Betreff: Kirmes Zerf 2020. Wir nehmen diese auf der Homepage der Ortsgemeinde auf und fassen sie zu einer virtuellen Dorfkirmes zusammen.


Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 02.07.2020

 

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 06587/861

- Wiedereinführung des Regelbetriebes -

 

 

Liebe Eltern,

 

am 10. Juli erreichten die „Leitlinien in Zeiten von Corona – Kindertagesbetreuung im Übergang zum Regelbetrieb“ vom Ministerium für Bildung Rheinland-Pfalz die Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz. Darin steht, dass die niedrigen Infektionszahlen es erlauben die Kindertagesstätten ab dem 01.08.2020 wieder im Regelbetrieb zu organisieren.

 

Die Vermeidung der Ausbreitung von SARS-CoV-2, sowie das Erkennen von Infektionsketten sind jedoch weiterhin die handlungsleitenden Aspekte auch in den Kindertagesstätten. Hierbei bilden die erneut überarbeiteten „Gemeinsamen Hygiene-Empfehlungen für den Regelbetrieb in Kindertageseinrichtungen in Rheinland-Pfalz ab dem 1. August 2020 (3. Fassung) Stand 3. Juli 2020“ einen Rahmen, den jede Kindertagesstätte entsprechend der Gegebenheiten vor Ort umsetzen muss.

Eltern, die sich genauer über die Leitlinien und die Hygienepläne informieren wollen finden diese auf der Seite des Landesministeriums Rheinland-Pfalz

 

https://corona.rlp.de/de/themen/schulen-kitas/dokumente-kita/

 

Für die Kindertagesstätte in Zerf heißt dieses:

Ab dem 11. August, nach den Schließtagen, werden alle Kinder wieder in ihren Gruppen, zu dem vereinbarten Platzumfang betreut. Familien, bei denen sich etwas geändert hat so dass z.B. kein Anspruch mehr auf einen Ganztagsplatz besteht, teilen dieses bitte der Leitung der Kindertagesstätte mit.  

 

Ebenfalls ab dem 11. August werden zunächst Kinder, die bereits seit März auf einen Platz warten neu eingewöhnt, und Kinder, die jetzt lange nicht in der Kita waren erneut eingewöhnt. Dieses kann jedoch nicht gleichzeitig für alle geschehen sondern zeitlich versetzt in Reihenfolge der Wartezeiten und Dringlichkeiten. Entsprechend müssen Anmeldungen für August zum Teil noch etwas warten und können erst zu einem späteren Zeitpunkt aufgenommen werden. Die Familien sind im Einzelnen informiert.

 

Ab dem 17. August starten die Schlaufüchse 2020/2021 in ihrer neuen Gruppe in der unteren Etage. Hierzu wird es einen Informationsnachmittag für Eltern geben. Die Familien wurden bereits angeschrieben und zu dem Nachmittag eingeladen.

 

Die Abstandsregel sowie das Tragen von Mund-Nasen-Bedeckung sind weiterhin für erwachsene Personen in der Einrichtung geboten, sofern sie sich nicht in pädagogischer Interaktion mit Kindern befinden. Eltern die eingewöhnen kommen bitte mit einer entsprechenden Mund-Nasen-Bedeckung in die Kindertagesstätte. Um darüber hinaus die Anzahl der erwachsenen Personen die sich gleichzeitig in der Kindertagesstätte befinden möglichst niedrig zu halten gilt weiterhin: Die Kinder werden an der Tür übergeben und von Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte zu ihrer Gruppe gebracht. Anders als im momentan eingeschränkten Regelbetrieb, wo die Kinder an bestimmte Mitarbeiterinnen übergeben werden, wird es zukünftig einen festen Anmeldedienst geben, der sich Ankunft und Abholung des Kindes und weitere Informationen notiert und an die jeweilige Gruppe weitergibt. Anschließend werden die Kinder von Mitarbeiterinnen zu ihrer Gruppe gebracht. Die Bring-Zeit bis 9:00 Uhr ist unbedingt einzuhalten.

 

Kinder, die einen Teilzeitplatz haben werden um 11:45 Uhr am Eingang an ihre Eltern bzw. abholberechtigten Personen übergeben.

Eltern, die einen Ganztagsplatz für ihr Kind haben, geben eine Zeit an, wann das Kind abgeholt wird.

Direkte Gespräche mit den Mitarbeiterinnen der einzelnen Gruppen werden vorerst telefonisch geführt. Tagesaktuelle Informationen werden von dem Anmeldedienst entgegengenommen und an die einzelnen Gruppen weitergeleitet.  

 

Auch weiterhin gilt: Kinder, die Krankheitsanzeichen zeigen (z.B. Schnupfen, Fieber, Halsschmerzen, trockenen Husten, Atemprobleme, Verlust von Geschmacks-/Geruchssinn, Gliederschmerzen, Durchfall) dürfen die Einrichtung nicht besuchen. Dieses gilt selbstverständlich auch für Eltern und Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätte. Im Krankheitsfall des Personals tritt der Handlungsplan „Umgang mit Personalausfällen in der Kindertagesstätte Zerf“ in Kraft. Alle Familien haben diesen Plan erhalten. Da wir aufgrund der Situation von einem erhöhten Krankenstand in der kommenden Zeit ausgehen müssen, ist es wichtig, dass alle Familien alternative Betreuungsmöglichkeiten finden. Ein Kind das oben genannte Symptome während der Betreuungszeit zeigt, muss abgeholt werden. Die Einrichtungen sind aufgefordert eine Dokumentation von Datum, Name des Kindes sowie der Symptomatik zu führen sowie diese über mehrere Wochen aufzubewahren.

 

Darüber hinaus sind die Kindertagesstätten verpflichtet sowohl den Verdacht einer Erkrankung als auch das Auftreten von COVID-19 Fällen dem Gesundheitsamt zu melden. Grundlage hierfür ist die Coronavirus-Meldepflichtverordnung in Verbindung mit § 8 und § 36 des Infektionsschutzgesetzes. Ab dem ersten Fall von COVID-19 in der Kindertagesstätte legt das Gesundheitsamt alle weiteren Maßnahmen fest.  

Trotz der Einschränkungen, die uns alle auch weiterhin begleiten werden freuen wir uns auf den Regelbetrieb der, zumindest für die Kinder, ein Stück Normalität verspricht.

 

Wir, das Team in der Kindertagesstätte Zerf, wünschen nun allen Familien schöne Sommerferien und hoffen, dass das Infektionsgeschehen niedrig bleibt und wir am Dienstag, den 11. August, nach den Schließzeiten in einen regulären Kindergartenalltag starten können.

 

BIS DAHIN, BLEIBT GESUND!

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

Zerf, 02.07.2020

URLAUBSVERTRETUNG

 

 

Von Montag, 06. 07.2020 bis zum Sonntag, 02.08.2020 wird Ortsbürgermeister Hansen durch

den Ersten Ortsbeigeordneten Bruno Thiel vertreten.

 


Rainer Hansen
Ortsbürgermeister

Zerf, 26.06.2020

Rundschreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung
 

an die Eltern und Sorgeberechtigten
 

Öffnung der Kitas in RLP - aktuelle Informationen

 

Dieses neue Rundschreiben an die Eltern und Sorgeberechtigten kam heute vom LSJV Rheinland-Pfalz. Wir stellen es hier den Eltern und Sorgeberechtigten zur Verfügung.

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

2020-06-25 Rundschreiben 53-2020
2020-06-25 Rundschreiben 53-2020.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]

Zerf, 22.06.2020

Kindertagesstätte Zerf, Schulstr. 7, 54314 Zerf, Tel.: 861

„Planschgelegenheiten“ und „Wasserspiele“

Liebe Eltern,

 

ab Dienstag, den 23.06.2020 möchten wir im Außenbereich der Kindertagesstätte „Plansch-

gelegenheiten“ und „Wasserspiele“ anbieten.

 

Bitte bringen Sie Ihr Kind ab sofort eingecremt mit Sonnenschutz in die Einrichtung. Kinder, die

über Mittag bleiben, können am Nachmittag noch einmal nachgecremt werden. Geben Sie Ihrem

Kind die Sonnencreme mit in die Tasche.

 

Darüber hinaus benötigen Ihre Kinder folgende Dinge:

- Badekleidung

- Handtuch

- Kopfbedeckung

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team in der Kindertagesstätte

Zerf, 18.06.2020

 

Außerschulische Grundschulbetreuung
 

!! Anmeldung noch bis zum 30. Juni 2020 !!

 

Die außerschulische Grundschulbetreuung am Nachmittag wird ab dem Schuljahr 2020/2021 vom

Sozialkulturellen Zentrum Kulturgießerei Saarburg eingerichtet.

 

Bei Bedarf an außerschulischer Nachmittagsbetreuung, kann sich noch bis zum 30. Juni 2020 angemeldet werden.

 

Hier der Link zu allen Informationen rund um die außerschulische Nachmittagsbetreuung und das Anmeldeformular:

 

https://www.kulturgiesserei-saarburg.de/familie-beruf/au%C3%9Ferschulische-betreuung/gs-zerf/

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 10.06.2020

 

Mitteilung der Kindertagesstätte Zerf

-
eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 15. Juni 2020 -

 

Ab der kommenden Woche können alle Kinder, wenn auch sehr eingeschränkt, die Kindertagesstätte noch einmal besuchen. Nach den Schlaufüchsen und den Bedarfskindern wird es zwei weitere, wechselnde Gruppen geben. Die Kinder der Hasengruppe und die Kinder der Bärenhöhle erhalten jeweils die Möglichkeit an zwei Vormittagen in den Gruppenraum der Bärenhöhle zu kommen. Die Kinder der Mäuse und Igelgruppe wechseln sich jeweils in der Igelgruppe ab. Grundlage für die Aufteilungen sind die „Leitlinien des Kita-Tag der Spitzen Rheinland-Pfalz – Kindertagesbetreuung in einem Alltag mit Corona“ nach denen die Kindertagesstätten Betreuungssettings erarbeiten müssen.  In der Kindertagesstätte Zerf werden dann 9 Betreuungssettings für folgende Kindergruppen angeboten:

Die Schlaufüchse sind in zwei Betreuungssettings aufgeteilt und werden im wöchentlichen Wechsel die Kindertagesstätte besuchen. Die Zeiten sind in diesen Angebotsgruppen täglich von 8:00 bis 12:00 Uhr. Kinder, für die darüber hinaus ein Betreuungsbedarf angemeldet wurde werden in einer Bedarfsgruppe betreut.  

Die zwei Bedarfsgruppen, bisherigen Notgruppen (erweiterte Notgruppen), bleiben weiterhin in ihrem jeweiligen Betreuungssetting und halten sich in der Mäusegruppe bzw. Hasengruppe auf. Diese Kinder sind bereits in der Kindertagesstätte und die Familien kennen die Abläufe.

 

In der Kükengruppe werden die Kinder betreut, die noch keine zwei Jahre sind und die Kinder, die bereits vor der Coronazeit in der Kükengruppe waren.

 

Für alle anderen Kinder wird es ab der 25ten Kalenderwoche zwei Vormittage in folgenden Betreuungssettings geben:

 

- die Kinder der Mäusegruppe kommen jeweils Montag und Dienstag in dem Gruppenraum der Igel zusammen

 

- die Kinder der Igelgruppe erhalten jeweils Donnerstag und Freitag in dem Gruppenraum der Igelgruppe ein Angebot

 

- die Kinder der Hasengruppe kommen jeweils Montag und Dienstag in dem Gruppenraum der Bären zusammen

 

- die Kinder der Bärengruppe erhalten jeweils Donnerstag und Freitag in dem Gruppenraum der Bären ein Angebot.

 

Für diese Betreuungssettings gilt:

 

- die Kinder werden zwischen 8:00 und 8:30 an der Eingangstür entgegengenommen, wo sie auch um 11:45 wieder von den Eltern abgeholt werden. In den Angebotsgruppen findet jedes Kind eine bekannte Erzieherin vor, die auch den ersten Kontakt an der Tür wiederherstellt. Kinder, die mit den Bussen fahren, werden an der Haltestelle abgeholt und dort auch wieder hingebracht. Der Busverkehr wurde in dieser Woche wieder aufgenommen, Kinder unter 6 Jahren tragen in den Bussen keine Mund-Nasen-Bedeckung.

 

Alle Familien, die einen Betreuungsbedarf durch die Abfrage der Kita Zerf angemeldet haben, können ihre Kinder zu den, jeweils angegebenen Zeiten in die Einrichtung bringen. Sie werden in einer der Bedarfsgruppen, ausschließlich während der angemeldeten Zeiten, betreut. Kinder, für die ein Betreuungsplatz aufgrund einer Betreuungsnotlage bescheinigt wurde, nehmen nicht an den Angebotsgruppen teil, sondern verbleiben in den Bedarfsgruppen. In den oben benannten Leitlinien für Kindertagesstätten sind entsprechende Vorgaben enthalten.

 

In der Kindertagesstätte tragen weder die Kinder noch die pädagogischen Mitarbeiterinnen einen Mundschutz. Eltern, die während der Betreuungszeiten in die Kindertagesstätte kommen (z.B. bei Eingewöhnungen), müssen einen Nasen-Mundschutz tragen. Wenn bei der Übergabe an der Tür ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einzuhalten ist, tragen sowohl Eltern als auch Mitarbeiterinnen einen entsprechenden Schutz.

 

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir uns noch immer nicht in einem Regelbetrieb wie vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie befinden. Mehrere Mitarbeiterinnen sind, aufgrund der Schutzmaßnahmen, nicht im Betreuungsdienst einzusetzen, die Räumlichkeiten, wie auch das Außengelände, können nur sehr eingeschränkt genutzt werden. Oberste Handlungsleitung ist auch weiterhin das Infektionsgeschehen und gegebenenfalls die Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten. Entsprechend werden die Kinder auch nicht alle ihre Freunde in der Kindertagesstätte treffen können. Wenn Eltern Kontakte zu anderen Eltern herstellen möchten um ein privates Treffen der Kinder zu organisieren können Sie gerne die eigenen Kontaktdaten in der Kita abgeben und wir geben diese an die benannte andere Familie weiter. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aus Datenschutzgründen keine Telefonnummern von Kindergartenfamilien weitergeben.

 

Kinder, die Krankheitssymptome wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen, Fieber, Magen-Darm-Erkrankungen u./o. ähnliches zeigen, dürfen die Kindertagesstätte nicht besuchen. Kinder die während des Aufenthaltes in der Kita Symptome zeigen müssen sofort abgeholt werden. Bitte geben Sie ihrem Kind die Telefonnummer mit unter der eine abholberechtigte Person zu erreichen ist.

 

Mit allen Kindern die in die Kindertagesstätte kommen werden die Hygieneregeln besprochen und durchgeführt. Wer möchte kann seine Mappe gerne wieder mit in die Kindertagesstätte bringen, auch als Grundlage für die Mitarbeiterinnen mit den Kindern die letzten Monate kindgerecht zu besprechen. Wechselkleidung wird bitte nur für die anwesenden Tage mitgegeben.

 

Diese Regelungen gelten zunächst bis zu den Sommerschließtagen der Kindertagesstätte. Wie es nach den Ferien weitergeht kann im Moment noch nicht beantwortet werden.

 

Aber nun freuen wir uns erstmal endlich alle Kinder noch einmal in der Kindertagesstätte zu sehen.

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

 

_____________________________________

 

- hier das Schreiben als Download:

Kindertagesstätte Zerf – eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 15. Juni 2020
Kindertagesstätte Zerf – eingeschränkter[...]
PDF-Dokument [94.7 KB]

Zerf, 08.06.2020

Mitteilung der Kindertagesstätte Zerf

- Busbeförderung -

 

Liebe Eltern,
 

die Busbeförderung zum Kindergarten erfolgt ab heute wieder zu den üblichen Zeiten.

 

Liebe Grüße,

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

Zerf, 30.05.2020

 

Mitteilung der Kindertagesstätte Zerf

 

 

Schrittweise Öffnung der Kindertagesstätte Zerf
 

Ab dem 3. Juni wird zunächst ein Teil der Schlaufüchse zurück in die Kindertagesstätte Zerf kommen. Im wöchentlichen Wechsel können dann jeweils 15 Schlaufüchse gemeinsam ihre letzte Zeit in der Kindertagesstätte erleben und sich auf den Übergang in die Grundschule, wenn auch nur sehr eingeschränkt, vorbereiten.

Die zweite Gruppe startet dann am 8. Juni. Alle Familien der Schlaufüchse erhalten in den nächsten Tagen hierzu Post, mit den genauen Daten und Zeiten. Die Grundschule hat bei der Einteilung der zwei Gruppen geholfen, so dass eine gewisse Kontinuität für die Kinder gegeben ist. In diesen beiden Gruppen werden die Kinder nach den Sommerferien in die zwei ersten Klassen eingeschult. 

 

Nach Rücklauf der Bedarfserhebung und der damit verbundenen Kenntnis über die benötigten Raum-und Personalressourcen wird es eine gemeinsame Besprechung mit Träger und dem Elternausschuss am 4. Juni geben. Die weitere schrittweise Öffnung der Kindertagesstätte wird dann geplant. Dieses wird nach Berücksichtigung der, an die Situation angepassten, Hygieneregeln geschehen.

 

Oberste Maßgabe ist weiterhin der gesundheitliche Schutz aller in der Kindertagesstätte und die höchst mögliche Reduzierung von Risiken sowie die Nachvollziehbarkeit eventueller Infektionsketten.

 

Über die weitere Vorgehensweise werden wir auf dieser Homepage informieren.

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

Zerf, 25.05.2020

Rundschreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung
 

an die Eltern und Sorgeberechtigten
 

über die schrittweise Öffnung der Kitas in RLP

 

Dieses Rundschreiben an die Eltern und Sorgeberechtigten kam heute vom LSJV Rheinland-Pfalz mit der bitte, es an die Eltern und Sorgeberechtigten der in unserer Kindertagesstätte betreuten Kinder zugänglich zu machen.

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

 

Rundschreiben 43-2020 "Schrittweise Öffnung der Kitas in RLP"
Rundschreiben 43-2020.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Zerf, 15.05.2020

Mitteilung der Kindertagesstätte Zerf

 

Liebe Eltern,

 

wir bitten Sie vom 18.05. bis 20.05. täglich von 7:15-16:30 Uhr die Wechselkleidung, die Hausschuhe und auch die Mappen der Kinder an der Kindertagesstätte abzuholen. Für die Übergabe klingeln Sie bitte, tragen einen Mund-Nasen-Schutz und warten vor der Tür bis die fertig gepackte Tüte ihres Kindes gebracht wird. Die hinterlegte Wechselkleidung entspricht nicht mehr der Jahreszeit und die Kinder sind in dieser langen Zeit auch teilweise rausgewachsen.

 

Für die Notbetreuung gilt ab sofort, Eltern bringen bitte täglich die benötigte Wechselkleidung und persönlichen Dinge ihres Kindes in einer Tasche mit.

 

Die Mappen können die Kinder gemeinsam mit ihren Familien anschauen und weiterführen, denn auch die „Coronazeit“ ist Teil ihrer Kindergartengeschichte.

 

Wenn Eltern keine Möglichkeit haben an diesen 3 Tagen zur Kita zu kommen, rufen Sie bitte kurz unter der 06587/861 an.

 

Für den 20. Mai sind von Seiten des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland Pfalz „Leitlinien für einen eingeschränkten Regelbetrieb“ in den Kindertagesstätten, ab Juni, angekündigt. Wir werden Sie darüber und über die mögliche Umsetzung in der Kindertagesstätte Zerf informieren.

 

Bis dahin wird eine erweiterte Notbetreuung (sechste Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz vom 8. Mai 2020)  mit maximal 20 Plätzen in der Kindertagesstätte Zerf angeboten. Wenn Bedarf an einem Betreuungsplatz für Ihr Kind besteht, sprechen Sie dieses bitte telefonisch mit der Kindertagesstättenleitung (06587/861), mindestens eine Woche im Voraus, zu den üblichen Öffnungszeiten, ab.

 

Liebe Grüße,

 

Ihr Leitungsteam

 

Sylvia Sauermann und Petra Anell-Becker

Zerf, 12.05.2020

 

Notbetreuung in der Kindertagesstätte in Zerf

 

Wenn Bedarf an einem Betreuungsplatz für Ihr Kind besteht, sprechen Sie dieses bitte telefonisch mit der Kindertagesstättenleitung (06587/861), mindestens eine Woche im Voraus, zu den üblichen Öffnungszeiten, ab.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf. 10.05.2020

 

Absage der Laurentiuskirmesveranstaltung
 

31.07. - 03.08.2020

 

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder haben in einer Telefonschaltkonferenz am 6. Mai 2020 zu den Maßnahmen zur Eindämmung der COVID19-Epidemie unter anderem folgenden Beschluss gefasst:

 

Wie Bund und Länder bereits beschlossen haben, sind Großveranstaltungen wie z. B. Volksfeste, größere Sportveranstaltungen mit Zuschauern, größere Konzerte, Festivals, Dorf-, Stadt-, Straßen-, Wein-, Schützenfeste oder Kirmes-Veranstaltungen derzeit untersagt. Wegen der immer noch gegebenen Unsicherheit des Infektionsgeschehens ist davon auszugehen, dass dies auch mindestens bis zum 31. August so bleiben wird.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

 

Quelle: Telefonschaltkonferenz der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 6. Mai 2020

https://www.bundesregierung.de/resource/blob/975226/1750986/fc61b6eb1fc1d398d66cfea79b565129/2020-05-06-mpk-beschluss-data.pdf?download=1

 

Zerf, 05.05.2020

 

Frauennotruf und Interventionsstelle bleiben an der Strippe

 

Auf Bitten von Landrat Schartz leiten wir Ihnen in der Anlage eine Pressemitteilung weiter.

Selbstverständlich sind alle Beratungsstellen im Landkreis Trier-Saarburg telefonisch oder per Mail erreichbar.

Pressemitteilung_Beratung_Corona
Pressemitteilung_Beratung_Corona.pdf
PDF-Dokument [354.5 KB]

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 04.05.2020

Elternschreiben von Ministerin Dr. Hubig

 

In der aktuellen Situation ist es wichtig, dass die Eltern von Kita- und Schulkindern gut informiert sind. Frau Ministerin Dr. Hubig hat deshalb einen Elternbrief versandt, mit der Bitte, diesen allen Eltern zukommen zu lassen.

 

Sylvia Sauermann

Leiterin der Einrichtung

 

Elternschreiben von Ministerin Dr. Hubig
Brief der Ministerin Hubig.pdf
PDF-Dokument [264.6 KB]

Zerf, 05.05.2020

 

 

„COVID-19-Zerf“ Gruppe

 

 

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus hat der Gemeindevorstand die Gruppe

 

COVID-19-Zerf“ gebildet, deren Aufgabe es ist, eventuell benötigte Hilfsmaßnahmen für

 

Bürgerinnen und Bürger einzuleiten und zu koordinieren. Diese besteht seit dem 20.03.2020.

 

 

Diese Hilfsmaßnahmen betreffen keine Aufgaben der ärztlichen Versorgung oder des
 

Rettungswesens!

 

 

Bürgerinnen und Bürger haben so die Möglichkeit, sich bei Fragen und Hilfeersuchen

 

rund um Ihre Grundversorgung direkt an die Ortsgemeinde zu wenden. Unser Ziel ist es,

 

Ihnen so schnell wie möglich so kompetent wie möglich Auskunft und Hilfestellung zu geben.

 

 

 

Hierzu haben wir folgende Kontaktmöglichkeiten eingerichtet:

 

eMail:                COVID-19-Zerf@gmx.de

 

Hotline:              06587 - 991329

 

 

 

Die Gruppe COVID-19-Zerf kann jedoch nur mit der Unterstützung von freiwilligen Helfern

 

effektiv arbeiten. Wenn Sie uns Ihre mobile und freiwillige Hilfe zur Durchführung möglicher

 

Maßnahmen zur Verfügung stellen möchten, melden Sie sich bitte unter der oben genannten

 

eMail. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um die weitere Vorgehensweise

 

abzusprechen.

 

 

 

Bitte halten Sie sich an die Empfehlungen und Anordnungen der Ämter und Behörden!

 

Bleiben Sie gesund, handeln Sie mit Bedacht und Umsicht und achten Sie auf Ihre Familie und

 

Ihre Nachbarn!

 

 

 

Gemeinsam werden wir die Lage meistern!

 

 

 

Rainer Hansen                                 Bruno Thiel                                          Thomas Keyser

Ortsbürgermeister                                           1. Ortsbeigeordneter                                              Ortsbeigeordneter

Zerf, 20.04.2020

 

Notbetreuung in der Kindertagesstätte in Zerf

 

Bei Bedarf an Betreuung bitten wir Sie, das zu betreuende Kind mindestens einen Tag im Voraus bei der Kindertagesstättenleitung (06587-861) in der Zeit von 7:15 Uhr bis 9:00 Uhr anzumelden.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Brief des Elternausschusses der KITA Zerf
Elternausschuss Brief Corona.pdf
PDF-Dokument [366.9 KB]

Zerf, 20.04.2020

 

Absage "Großelternnachmittag" der Kindertagesstätte in Zerf

 

Der für den 9. Mai 2020 geplante Großelternnachmittag der Kindertagesstätte Zerf muss leider situationsbedingt ausfallen!

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 15.04.2020

 

Kontaktbeschränkungen werden verlängert

 

Verständigung von Bund und Ländern

 

Die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und -chefs der Länder haben sich auf das weitere Vorgehen zur Eindämmung des Coronavirus verständigt. Leitschnur für die angepassten Regeln ist das Ziel, die Erfolge der letzten Wochen zu sichern.

 

Die seit Mitte März geltenden Kontaktbeschränkungen

werden grundsätzlich bis zum 3. Mai 2020 verlängert.

 

 

  • Der Schulbetrieb soll ab 4. Mai schrittweise wieder aufgenommen werden - zunächst prioritär für Abschlussklassen und qualifikationsrelevante Jahrgänge sowie die letzte Klasse der Grundschule.

 

  • Prüfungen und Prüfungsvorbereitungen der Abschlussklassen dieses Schuljahres sollen wieder stattfinden können.

 

  • Die Kultusministerkonferenz wird beauftragt, bis zum 29. April ein Konzept für weitere Schritte vorzulegen, wie der Unterricht insgesamt wieder aufgenommen werden kann.

 

  • Die Notbetreuung wird fortgesetzt und auf weitere Berufs- und Bedarfsgruppen ausgeweitet.

 

  • Geschäfte bis zu 800 qm Verkaufsfläche sowie, unabhängig von der Verkaufsfläche, Kfz-Händler, Fahrradhändler und Buchhandlungen können wieder öffnen. Dabei müssen sie Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen beachten.

 

  • Friseurbetriebe sollen sich darauf vorbereiten, unter den gleichlautenden Auflagen sowie unter Nutzung persönlicher Schutzkleidung ab dem 4. Mai den Betrieb wieder aufzunehmen.

 

  • Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen und Synagogen sowie religiöse Feierlichkeiten und Veranstaltungen sollen zunächst weiter nicht stattfinden.

 

  • Die Bürgerinnen und Bürger bleiben aufgerufen, auf private Reisen und Besuche weiterhin zu verzichten.

 

  • Großveranstaltungen bleiben mindestens bis zum 31. August 2020 untersagt.

 

Rechtzeitig vor dem 4. Mai werden die Bundeskanzlerin und die Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder die Entwicklung erneut bewerten und weitere Maßnahmen beschließen.

 

Den Wortlaut des Beschlusses finden Sie hier als PDF.

 

Mittwoch, 15. April 2020

 

 

Quelle: Die Bundesregierung

https://www.bundesregierung.de/breg-de/themen/coronavirus/fahrplan-corona-pandemie-1744202

 

 

 

Details für Rheinland-Pfalz:

https://corona.rlp.de/de/aktuelles/detail/news/News/detail/bund-und-laender-beschliessen-lockerungen-menschen-weiterhin-so-gut-wie-moeglich-vor-infektion-schuetz/
 

Quelle: Landesregierung Rheinland-Pfalz

Zerf, 08.04.2020

„Zerf raschpelt!“

 

Raschpeln am Karfreitag und am Karsamstag für Klein und Groß, Jung und Alt

 

Ab Gründonnerstag schweigen die Glocken, die Raschpeln und Klappern in der Corona-Krise aber nicht. Sowohl Kinder als auch Erwachsene laden wir zum gemeinsamen Raschpeln ein. Jeder der Lust hat, sollte sich zu den gewohnten Zeiten auf die eigene Hausschwelle stellen und mitmachen.

 

Karfreitag

07:00 Uhr             Et lööt de Betgloock                              3 x rufen danach Raschpeln/Klappern

12:00 Uhr             Et lööt Mettisch                                     3 x rufen danach Raschpeln/Klappern

19:00 Uhr             Et lööt de Betgloock                              3 x rufen danach Raschpeln/Klappern

 

Karsamstag

07:00 Uhr             Et lööt de Betgloock                               3 x rufen danach Raschpeln/Klappern

12:00 Uhr             Mettaach Hunnekraach,

                             mur es Öschderdach                                1 x rufen danach Raschpeln/Klappern

19:00 Uhr             Et lööt de Betgloock                               3 x rufen danach Raschpeln /Klappern

 

Wir Raschpeln mit vollem Einsatz jeweils für 3 Minuten.

 

Hochdeutsch:

Es läutet die Betglocke

Es läutet Mittag

Mittag, Hahnenkrach, morgen ist der Ostertag

 

Aus gegebenem Anlass wird am Ostersonntag das Eiersammeln der Kinder leider nicht stattfinden.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 08.04.2020

 „Der Osterhase kommt!“

 

Am Ostersonntag wird der Osterhase bei allen Haushalten der Ortsgemeinde Zerf vorbeischauen und eine Kleinigkeit vor die Tür ablegen. Er freut sich dabei besonders über selbstgebastelte Osternester, in die er seine kleinen Gaben hineinlegen kann. Die schönsten Nester werden wir auf unserer Homepage zeigen!

 

Wir wünschen in diesen schwierigen Zeiten allen Bürgerinnen und Bürgern von ganzen Herzen eine Frohe Osterzeit!

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 06.04.2020

 

ABSAGE der geplanten Sitzung des Ortsgemeinderates Zerf (29.04.2020)

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf. 01.04.2020

„Zerf näht!“

 

Liebe Mitbürger/innen,

 

immer mehr Städte und Gemeinden führen die Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes in der Öffentlichkeit ein. Manche Geschäfte dürfen nur mit Mundschutz betreten werden. Noch besteht keine generelle Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes. Da dies sich aber unter Umständen sehr schnell ändern kann, wollen wir darauf vorbereitet sein.

 

Wir starten die Aktion: „Zerf näht!“

 

Der Aufruf geht zuerst einmal an alle Bürger/innen, die unsere Homepage regelmäßig anschauen. Es ist ratsam für jede Person mindestens 2 dieser Behelfs-Mund-Nasen-Schutz (BMNS) zu nähen. Im Wechsel wird der eine getragen, der andere wird gereinigt. Eine Anleitung zur Herstellung eines BMNS, die die Feuerwehr der Stadt Essen für Fälle wie diese zur Verfügung gestellt hat, finden Sie hier:

Behelfs-Mund-Nasen-Schutz
Mund-Nasen-Schutz__Naehanleitung_2020_Fe[...]
PDF-Dokument [1.5 MB]

Der BMNS soll die Verbreitung von Tröpfchen durch den Träger reduzieren (Patientenschutz / Umkehrisolierung). Er stellt somit keinen Eigenschutz dar und ist in seiner Wirksamkeit abhängig von der Dichte des verwendeten Stoffs. Die zusätzliche Einlage eines kochfesten Vliesstoffes kann die Wirksamkeit signifikant erhöhen.

 

Bei der Wahl des Stoffes sollte unbedingt darauf geachtet werden, dass dieser möglichst kochfest ist; ein „Windelstoff“ bzw. kochfester Baumwollstoff ist dafür am geeignetsten.

 

Wir wünschen allen viel Erfolg beim Nähen, bleiben Sie gesund!

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 01.04.2020

Kindertagesstätte Zerf: Infektion mit Mumps

 

Der Kindertagesstätte Zerf wurde eine Infektion mit Mumps gemeldet. Da diese Krankheit eine Inkubationszeit von 12 bis 25 Tagen hat ist nicht auszuschließen, dass sich weitere Kinder in der Kindertagesstätte angesteckt haben. Die Ansteckung erfolgt durch Tröpfcheninfektion.

 

Mumps kann sich durch grippeähnliche Krankheitszeichen wie Mattigkeit, Appetitlosigkeit, Kopf- und Gliederschmerzen sowie Fieber ankündigen. Typisches Anzeichen ist eine schmerzhafte, entzündliche Schwellung der Ohrspeicheldrüsen, die ein- oder beidseitig auftreten kann. Weitere Informationen finden Sie auf den Seiten der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, BZgA, unter Infektionsschutz – Erregersteckbrief.

 

Eine Erkrankung an Mumps ist meldepflichtig nach dem Infektionsschutzgesetz.

 

Leiterin der Einrichtung

Sylvia Sauermann

 

 

Kontaktdaten:

Kindertagesstätte Zerf

Schulstr. 7, 54314 Zerf

Tel.: 06587/861

kita.zerf@t-online.de

 

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 30.03.2020

 

Bund gewährt Soforthilfen für kleine Unternehmen

 

Bundesprogramm "Soforthilfe Corona"

Der Bund gewährt Soforthilfen für kleine Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige Freier Berufe,
die aufgrund von Liquiditätsengpässen in Folge der Corona Krise in ihrer Existenz bedroht sind.


Selbstständige und Unternehmen bis zu 5 Beschäftigte (Vollzeitäquivalente) können bis zu 9000 Euro erhalten. 


Unternehmen mit 6 bis 10 Beschäftigten können bis zu 15.000 Euro Zuschuss erhalten.

 

Anträge für den Zuschuss nimmt ausschließlich die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz entgegen

 

BITTE DEN ANTRAG AUSGEFÜLLT, UNTERZEICHNET, MIT DEN ANLAGEN UND AUSSCHLIESSLICH IM PDF-FORMAT EINGESCANNT NUR AN DIE E-MAIL-ADRESSE CSH(at)isb.rlp.de VERSENDEN.

 

Das Wirtschaftsministerium nimmt keine Anträge an und leitet auch keine Anträge weiter!

 

  1. Antragsformular
  2. Bearbeitungshinweise
  3. Informationen zu Kleinbeihilfen
  4. FAQs
  5. Datenschutzinformationen

 

 

Quelle: https://mwvlw.rlp.de/de/themen/corona/

Zerf, 29.03.2020

 

Die Landesregierung Rheinland-Pfalz hat inzwischen eine Rechtsverordnungen erlassen, die alle auch unsere Gemeinde betreffenden Maßnahmen beschreiben; die beiden vorherigen wurden aufgehoben:

www.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/2020-03-23_3._CoBeLVO.pdf

 

Die Ortsgemeinde Zerf

24.3.2020 - 14:00:11 Uhr

Gefahreninformation der Sicherheitsbehörden Rheinland-Pfalz


 

Warnung

 

Das Land Rheinland-Pfalz richtet eine zentrale Telefon-Hotline für die Bürgerinnen und Bürger ein, die vermuten, dass sie sich mit dem Coronavirus infiziert haben:

0 8 0 0 9 9 0 0 4 0 0

Die Hotline MUSS kontaktiert werden, bevor eine der in Rheinland-Pfalz eingerichteten Fieberambulanzen aufgesucht werden kann.


Für Abklärung der Coronavirus-Erkrankung BITTE auf GAR KEINEN FALL den Notruf 112 anwählen.

 

Herausgegeben von:

Innenministerium RLP, Lagezentrum

 

Quelle: Gefahreninformation der Sicherheitsbehörden Rheinland-Pfalz

Zerf, 22.03.202

Zerf, 20.03.2020

 

Aktuelle Informationen der Pfarreiengemeinschaft Schillingen

 

Informationen zu allen Belangen der Katholischen Pfarreien und im Besonderen zum Umgang

 

mit der Corona (COVID 19) Pandemie gibt es hier:

 

www.pg-schillingen.de/informationen-zum-umgang-mit-der-corona-pandemie

 

 

Pfarreiengemeinschaft Schillingen

Pfarrer Quirin

 

Zerf, 20.03.2020

 

 

„COVID-19-Zerf“ Gruppe

 

 

Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus hat der Gemeindevorstand die Gruppe

 

COVID-19-Zerf“ gebildet, deren Aufgabe es ist, eventuell benötigte Hilfsmaßnahmen für

 

Bürgerinnen und Bürger einzuleiten und zu koordinieren.

 

 

Diese Hilfsmaßnahmen betreffen keine Aufgaben der ärztlichen Versorgung oder des
 

Rettungswesens!

 

 

Bürgerinnen und Bürger haben so die Möglichkeit, sich bei Fragen und Hilfeersuchen

 

rund um Ihre Grundversorgung direkt an die Ortsgemeinde zu wenden. Unser Ziel ist es,

 

Ihnen so schnell wie möglich so kompetent wie möglich Auskunft und Hilfestellung zu geben.

 

 

 

Hierzu haben wir folgende Kontaktmöglichkeiten eingerichtet:

 

eMail:                COVID-19-Zerf@gmx.de

 

Hotline:              06587 - 991329

 

 

 

Die Gruppe COVID-19-Zerf kann jedoch nur mit der Unterstützung von freiwilligen Helfern

 

effektiv arbeiten. Wenn Sie uns Ihre mobile und freiwillige Hilfe zur Durchführung möglicher

 

Maßnahmen zur Verfügung stellen möchten, melden Sie sich bitte unter der oben genannten

 

eMail. Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um die weitere Vorgehensweise

 

abzusprechen.

 

 

 

Bitte halten Sie sich an die Empfehlungen und Anordnungen der Ämter und Behörden!

 

Bleiben Sie gesund, handeln Sie mit Bedacht und Umsicht und achten Sie auf Ihre Familie und

 

Ihre Nachbarn!

 

 

 

Gemeinsam werden wir die Lage meistern!

 

 

 

Rainer Hansen                                 Bruno Thiel                                          Thomas Keyser

Ortsbürgermeister                                           1. Ortsbeigeordneter                                              Ortsbeigeordneter

Zerf, 19.03.2020

Jahreshauptversammlung

Heimatverein „Ruwertal“ Zerf e.V.

abgesagt

Die Jahreshauptversammlung des Heimatvereins „Ruwertal“ Zerf e.V. am Freitag, 20.03.2020, 19:00 Uhr ist Aufgrund der aktuellen Ausbreitung des Corona-Virus (COVID 19) abgesagt.

 

Heimatverein „Ruwertal“ Zerf e.V. / Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 18.03.2020

 

Gemeindevorstand gründet „COVID-19-Zerf“ Gruppe

 

Aufgrund der aktuellen Situation bezüglich der Ausbreitung des Corona-Virus hat der Gemeindevorstand die Gruppe „COVID-19-Zerf“ gebildet, deren Aufgabe es ist, eventuell benötigte Hilfsmaßnahmen für Bürgerinnen und Bürger einzuleiten und zu koordinieren.

Diese Hilfsmaßnahmen betreffen keine Aufgaben der ärztlichen Versorgung oder des Rettungswesens!

 

Die Gruppe COVID-19-Zerf kann nur mit Ihrer Hilfe und Unterstützung effektiv arbeiten.

Wenn Sie uns Ihre mobile und freiwillige Hilfe zur Durchführung möglicher Maßnahmen zur Verfügung stellen möchten, melden Sie sich bitte unter folgender speziell eingerichteten eMail:

 

COVID-19-Zerf@gmx.de

 

Wir werden uns mit Ihnen in Verbindung setzen, um die weitere Vorgehensweise abzusprechen.

 

Wir danken Ihnen für Ihre Bereitschaft!

 

Rainer Hansen

Ortsbürgermeister

Zerf, 17.03.2020

 

Notbetreuung in der Kindertagesstätte in Zerf

 

Bei Bedarf an Betreuung bitten wir Sie, das zu betreuende Kind mindestens einen Tag im Voraus bei der Kindertagesstättenleitung (06587-861) in der Zeit von 7:15 Uhr bis 9:00 Uhr anzumelden.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 17.03.2020

 

Sitzung des Fremdenverkehrs- und Gewerbeausschusses des Ortsgemeinderates Zerf entfällt

 

Wir bitten um Verständnis, dass die geplante Sitzung des Fremdenverkehrs- und Gewerbeausschusses des Ortsgemeinderates Zerf vom 02.04.2020, 19:00 Uhr, Bürgerhaus Zerf, vorerst nicht stattfinden kann und hiermit abgesagt werden muss.

 

Die Ortsgemeinde Zerf / Sitzungsdienst der VG Saarburg-Kell

Zerf, 16.03.2020

 

Notbetreuung in der Kindertagesstätte in Zerf

 

Eine Notbetreuung Ihrer Kinder in der Kindertagesstätte Zerf kann auf Grund der momentan geltenden rechtlichen Anforderungen an die Zusammensetzung des Personals unter dem COVID 19 Einfluss nur

 

für maximal 10 Kinder

 

vorgehalten werden.

 

 

Folgende Punkte sind bei der Notbetreuung zwingend zu beachten:

 

Eltern haben glaubhaft darzulegen, dass sie zur Personengruppe der Berufe zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung und der Grundversorgung der Bevölkerung zählen und keine anderweitige Betreuungsmöglichkeit im engsten sozialen Umfeld zur Verfügung steht.

 

Eine Bescheinigung des Arbeitgebers über Art und Umfang der benötigten Notbetreuung ist vorzulegen.

 

Aktuelle Elterninformation zur Schließung der Kindertagesstätten in Rheinland-Pfalz
Rundschreiben des Landesamtes für Soziales, Jugend und Versorgung Rheinland-Pfalz
Anlage Elterninfo.pdf
PDF-Dokument [41.0 KB]

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 15.03.2020

Gedenkfeier abgesagt

Auch die für Sonntag, 29.03.2020, 10:30 Uhr vorgesehene Gedenkfeier am Jüdischen Friedhof in Zerf anlässlich 75 Jahre Befreiung Konzentrationslager Auschwitz wird aufgrund der aktuellen Situation Coronavirus – COVID 19 abgesagt. Bleibt zu hoffen, dass wir die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr durchführen können. 

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 13.03.2020

 

 

Kindertagesstätte Zerf bis 17. April 2020 geschlossen!

 

Die Landesregierung hat beschlossen:

 

„Ab Montag, dem 16.3.2020, bleiben die Schulen und Kindergärten bis zum Ende der rheinland-pfälzischen Osterferien am 17. April 2020 für einen regulären Betrieb geschlossen. Eltern werden gebeten, ihre Kinder - wenn möglich - nicht in die Schulen und Kindertagesstätten zu schicken. Es wird eine Notfallbetreuung eingerichtet.“

 

Quelle: Landesregierung Rheinland-Pfalz

 

 

Der Fototermin der Kita Zerf wird zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

 

Zerf, 13.03.2020

 

ADAC Osterrallye in Zerf abgesagt!

 

Die 31. ADAC Osterrallye am 11. April  2020 in Zerf ist auf Grund der möglichen Gefährdung durch den CORONA-VIRUS (COVID 19) nach Rücksprache mit dem Veranstalter abgesagt worden.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 13.03.2020

 

 

Der Fußballverband Rheinland hat in Abstimmung mit dem Deutschen Fußball-Bund und dem Fußball-Regional-Verband Südwest aufgrund der aktuellen Infektionsgefahr mit dem Coronavirus entschieden, den kompletten Spielbetrieb vorerst einzustellen. Dies betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen und Jugend auf Sportplätzen im Freien sowie sämtliche Wettbewerbe in der Halle und gilt zunächst bis einschließlich Dienstag, 31. März 2020. Neben den angesetzten Partien des regulären Spielbetriebs sind auch Freundschaftsspiele von der Generalabsage betroffen.

 

Quelle: Fußballverband Rheinland e.V.

 

 

 

 

Die Sportanlage ist bis auf Weiteres gesperrt!

 

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 12.03.2020

 

Kleidermarkt in Zerf abgesagt!

 

Der Kleidermarkt am 15. März 2020 in der Ruwertalhalle in Zerf ist auf Grund der möglichen Gefährdung durch den CORONA-VIRUS (COVID 19) nach Rücksprache mit dem Veranstalter und dem Gesundheitsamt abgesagt worden.

 

Die Ortsgemeinde Zerf

Zerf, 09.03.2020

 

St. Laurentius Kirmes 2020

 

Die nächste Sitzung zur Organisation der St. Laurentius Kirmes 2020 findet am

 

Montag, den 16.03.2020 um 18:30 Uhr

 

statt. Wir treffen uns zur Platzbegehung am Veranstaltungsort in der Bahnhofstraße. Die Sitzung wird an-schließend im Bürgerhaus fortgesetzt. Hierzu lade ich alle mitwirkenden Gastwirte und Ortsvereine herzlich ein.

 

Ortsgemeinde Zerf

Bruno Thiel,

Erster Ortsbeigeordneter

Zerf, 02.03.2020

 

Breitbandausbau schreitet mit großen Schritten in Zerf voran

innogy verlegt Glasfaserkabel in Niederzerf, Frommersbach und am Hirschfelderhof

 

Gleichzeitig im Internet surfen, einen Film streamen und telefonieren? Dies war in der Ortsgemeinde Zerf bislang kaum möglich. Deswegen treibt innogy seit Anfang Februar 2020 den Ausbau eines Hochgeschwindigkeits-Internetnetzes in der Ortsgemeinde Zerf voran. Insgesamt verlegt innogy in Zerf knapp acht Kilometer neue Glasfaserkabel in den Ortsteilen Niederzerf, Frommersbach und am  Hirschfelderhof.

 

„Es freut mich, dass die Arbeiten zum Ausbau des schnellen Internets in Zerf mit großen Schritten voranschreiten. Eine zukunftsfähige Breitbandversorgung ist heutzutage ein entscheidender Standortfaktor. Sie bietet insbesondere dem ländlichen Raum und damit auch unserer Gemeinde enorme Chancen“, erklärte Ortsbürgermeister Rainer Hansen.

 

Nach Abschluss der Arbeiten werden an allen Adressen innerhalb des Ausbaugebietes Bandbreiten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde verfügbar sein. Zudem erhalten Anwohner am Schurpenberg in Niederzerf einen Glasfaserhausanschluss bis direkt in das eigene Haus, den die innogy TelNet Telefonie- und Internetdienstleistungen mit bis zu 300 Mbit/s anbietet. Auch in der Bergstraße sowie in Teilen der Bahnhofstraße und der Manderer Straße erfolgt der Ausbau in der technisch modernsten Variante: als Glasfaserhausanschluss bis in das Gebäude. Gleiches gilt auch für Bürgerinnen und Bürger, die am  Hirschfelderhof ansässig sind. Zusätzlich erhält auch die Schule im Ausbaugebiet einen modernen Glasfaserhausanschluss. Alle Anwohner, die einen Glasfaseranschluss erhalten, werden seit Kurzem per Post von innogy angeschrieben.

 

Der Ausbau findet dabei größtenteils im Rahmen des flächendeckenden Breitbandausbaus im Auftrag des Kreises Trier-Saarburg statt.  Die Tiefbauarbeiten könnten aus heutiger Sicht im Mai fertig werden. Der genaue Zeitpunkt der Inbetriebnahme hängt dabei vom Verlauf der Bauarbeiten ab, wird jedoch voraussichtlich im Sommer 2020 erwartet. Darüber hinaus wird die innogy TelNet GmbH vor der Inbetriebnahme der neuen Technik eine Informationsveranstaltung in Zerf anbieten, zu der Anwohner und Gewerbetreibende rechtzeitig über die Presse bzw. per Hauspostwurfsendung eingeladen werden. Telefonisch gibt es unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 000 66 Auskunft über die Angebote. Weitere Informationen finden Interessierte unter www.innogy-highspeed.de.

 

Quelle: Pressmitteilung der Westnetz GmbH

Zerf, 05.02.2020

 

Neue Tore auf dem Friedhof in Niederzerf

Am letzten Oktoberwochenende 2019 wurden erhebliche durch Rehwild verursachte Schäden auf dem Friedhof in Niederzerf festgestellt. Der Gemeinderat hat in der Sitzung am 21.11.2019 sofort beschlossen, für die beiden Haupteingänge zum Friedhof Stahltore anfertigen und installieren zu lassen.

 

Die beiden Tore sind nun installiert!

Zerf, 03.02.2020

 

Brennholzversteigerung - Selbstwerbung

 

Die Versteigerung der Brennholzlose in Selbstwerbung für Zerfer Bürgerinnen und Bürger findet an folgendem Termin statt:

 

Donnerstag, den 06.02.2020 in  Zerf, Gasthaus Zur Winzerpostost

19.00 Uhr

 

Versteigert werden Lose im Bereich Horstwald.

 

Ab Freitag, dem 31.01.2020 hängt ein Plan über die Lage der einzelnen Lose sowie deren Mindestgebotspreis an der Waldarbeiterhütte am Hirschfelderhof aus.

Die Käufer erhalten für das ersteigerte Los eine Rechnung.

Bitte bringen Sie die Bescheinigung über die Teilnahme an einem Motorsägenkurs mit.

Das bestellte Brennholz (gerückt) wird momentan aufgearbeitet und schnellstmöglich zugeteilt.

Zerf, 03.02.2020

 

Zusätzliche Bio-Tonnen

 

Inzwischen hat der Zweckverband A.R.T. der Ortsgemeinde zwei weitere Container für Biogut zur Verfügung gestellt. Diese wurden im Bereich der Ruwertalhalle platziert. Der bisherige Bio-Container steht weiterhin auf der Grünschnitt-Stelle zur Verfügung.

 

Ortsgemeinde Zerf

Gez. Rainer Hansen

Ortsbürgermeister

Zerf, 03.02.2020

 

St. Laurentius Kirmes 2020

 

Zur Organisation der St. Laurentius Kirmes 2020 lade ich alle mitwirkenden Gastwirte und Ortsvereine zu einer Besprechung am

 

Freitag, den 07.02.2020 um 19:00 Uhr ins Bürgerhaus, Engelstraße 1

 

herzlich ein. Eingeladen sind auch interessierte Bürgerinnen und Bürger, die neue Ideen für die Gestaltung der Kirmes einbringen möchten. 

 

Ortsgemeinde Zerf

Bruno Thiel

Erster Ortsbeigeordneter