Zerf
Zerf

Dorfmoderation in Zerf

Zerf, 10. Juli 2023

 

Arbeitsgruppentreffen Dorfmoderation Zerf

 

Am Abend der Vorstellung der Auswertung der Fragebögen wurde festgelegt, dass nun die Arbeit der beiden Gruppen an den Themen beginnt, die uns allen im Dorf am wichtigsten erscheinen. Ein Termin konnte gefunden werden:

 

Die beiden Arbeitsgruppen treffen sich

am Donnerstag, 27. Juli 2023

um 19:00 Uhr

im Bürgerhaus, Engelstrasse 1.

Zerf, 03. Juli 2023

 

Auswertungen der Fragebögen

 

Auswertung des Fragebogens für Kinder und Jugendliche
Auswertung Fragebogen - Kinder.pdf
PDF-Dokument [2.1 MB]
Auswertung des Fragebogens für Erwachsene
Auswertung Fragebogen - Erwachsene.pdf
PDF-Dokument [2.2 MB]

Allgemeine Informationen zur Dorfmoderation in Zerf

 

Der Gemeinderat hat am 4. März 2020 beschlossen, eine Dorfmoderation durchzuführen und am 23. Juli 2020 den Auftrag zur Durchführung einer Dorfmoderation an das Ingenieurbüro Paulus & Partner, Wadern/Perl vergeben.

 

Am Samstag, 09.04.2022 fand vor der offiziellen Auftaktveranstaltung eine Ortsbegehung im Rahmen der Dorfmoderation statt, an der viele Bürgerinnen und Bürger teilgenommen haben. Während der Ortsbegehung konnten sich Moderatoren und Teilnehmer kennenlernen, die Moderatoren konnten sich mit der Ortslage und ersten Fragestellungen vertraut machen.

 

Die Auftaktveranstaltung der Dorfmoderation fand dann am Donnerstag, 30.06. 2022 in der Ruwertalhalle statt. Nach einer kurzen Einführung in das Thema „Dorfmoderation“, in der die grundsätzlichen Ziele einer Dorfmoderation vorgestellt wurden, galt es Stärken und Schwächen des Ortes Zerf aus Sicht der 22 anwesenden Bürgerinnen und Bürger zusammenzustellen. Aus diesen Punkten wurden Schwerpunkte gebildet, die in Arbeitsgruppen in den nächsten Treffen weiter vertieft werden sollten. Dabei haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, ihre Ideen und Anregungen einzubringen, gemeinsam weiterzuentwickeln und letztlich umzusetzen.

 

Leider nahmen an der 1. Arbeitsgruppensitzung am Mittwoch, 14.09.2022 nur so wenige Bürgerinnen und Bürger teil, dass diese nicht als „Arbeitsgruppensitzung“ durchgeführt worden ist. Stattdessen wurde über mögliche Weiterentwicklungen in der Ortschaft gesprochen.

 

Zu allen Veranstaltungen der Dorfmoderation sind ausnahmslos alle Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Im neuen Jahr wollen wir die von vielen geforderte Dorfmoderation mit neuem Elan weiterführen.

 

Es ist wichtig, dass wir uns alle über die weitere Entwicklung der Ortslage Gedanken machen und Lösungen anstehender Probleme unter anderem der Infrastruktur suchen. Alle Bürgerinnen und Bürger sind gefragt, ihre Ortslage zu verbessern und zukunftsfähig zu machen. Gelingt uns ein gutes Konzept zu erarbeiten, können wir ein gutes Entwicklungskonzept aufstellen, ein Dorferneuerungskonzept. Dieses bildet dann die Basis zur Anerkennung der Ortsgemeinde als Schwerpunktgemeinde. Durch die Anerkennung von Schwerpunktgemeinden geht die Dorferneuerung gegenüber der Ortsgemeinde die Verpflichtung ein, künftig ausreichende Fördermittel für die Bewilligung öffentlicher und privater Maßnahmen zur Verfügung zu stellen.